Auf Fußgängerüberweg

Bub (4) von Auto angefahren - schwer verletzt

Kulmbach - Ein vierjähriger Bub, der mit seinem Tretroller unterwegs war, ist in Kulmbach von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Das Kind überquerte am Freitag mit seinem Tretroller einen Fußgängerüberweg, offenbar ohne dabei auf den Verkehr zu achten, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Ein 18 Jahre alter Autofahrer übersah das Kind und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der Bub war einem vorausfahrenden Freund gefolgt. Er wurde den Angaben zufolge mit einem Hubschrauber in eine Klinik nach Bayreuth geflogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Überlebenskampf am Gleis: Frau kriecht drei Stunden, bis sie jemand bemerkt
Eine Frau hat sich an einem Bahnübergang in Euerdorf schwer an den Beinen verletzt. Drei Stunden lang versuchte sie, jemanden auf sich aufmerksam zu machen.
Überlebenskampf am Gleis: Frau kriecht drei Stunden, bis sie jemand bemerkt
Berg im Allgäu bricht auseinander: Gigantischer Felssturz droht - Spektakuläres Video
Ein gigantischer Felssturz droht im Allgäu: Am Hochvogel hat sich ein Spalt im Gestein gefährlich geweitet. Forscher warnen vor den Gefahren - und überwachen das …
Berg im Allgäu bricht auseinander: Gigantischer Felssturz droht - Spektakuläres Video
Fernbus-Kontrolle: Polizei macht schockierenden Fund - sofortige Verhaftung
Bei der Kontrolle eines Fernbusses hat die Polizei einen schockierenden Fund gemacht. Für einen Fahrgast klickten noch an Ort und Stelle die Handschellen.
Fernbus-Kontrolle: Polizei macht schockierenden Fund - sofortige Verhaftung
Tattoo-Streit: Gericht verbietet Polizist Aloha-Schriftzug
Weil ihm das Polizeipräsidium die Tätowierung verbot, zog ein Oberkommissar vor Gericht. Das bestätigte nun, dass die Unterarme des Polizisten frei bleiben müssen.
Tattoo-Streit: Gericht verbietet Polizist Aloha-Schriftzug

Kommentare