Auto "ausgeborgt" - Betrunkener bringt Beute zurück

Kirchanschöring - Einfach mal schnell "ausgeliehen" hat sich ein Betrunkener das Auto eines anderen Gastes in einer Kneipe. Dieser und die Polizei fanden die Aktion nicht ganz so lustig.

Als ein 33-jähriger Gast einer Gaststätte in Kirchanschöring am Montag kurz nach Mitternacht das Lokal verließ und mit seinem Auto nach Hause fahren wollte, musste er feststellen, dass sein Fahrzeug nicht mehr da war. Offenbar wurde ihm sein Autoschlüssel während es Gaststättenbesuches entwendet.

Nach einem Hinweis der Gastwirtin fiel der Verdacht sehr schnell auf einen 24-jährigen Mann aus Fridolfing, der ebenfalls in der Gaststätte war. Der 24-Jährige bestätigte bei einem Anruf, sich das Auto "ausgeborgt“ zu haben, um damit eine „Spritztour“ zu unternehmen. Ein Fahndung nach dem Fahrzeug blieb zunächst ohne Erfolg.

Gegen 4.30 teilte der Mann der Polizei über Handy mit, das Auto jetzt wieder vor der Gaststätte abstellen zu wollen, womit die „Sache dann doch wohl für ihn erledigt sei“.

Diesem Wunschdenken konnte die Polizeistreife nicht entsprechen. Der 24-Jährige wurde bereits empfangen, als er vor der Gaststätte vorfuhr. Ein Alkoholtest ergab einen Wert weit über 1,1 Promille, so dass eine Blutentnahme angeordnet werden musste. Einen Führerschein besaß der Mann zu allem Überfluss auch nicht, den hatte er bereits vor einiger Zeit abgeben müssen. Den Fridolfinger erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Diebstahls eines Autos, Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Plötzlich Lotto-Millionär: Mann aus Bayern knackt Jackpot - das ist seine Strategie
Ein Mann aus Bayern hat den Lotto-Jackpot geknackt und kann jetzt knapp sieben Millionen Euro sein Eigen nennen. Das ist seine Strategie.
Plötzlich Lotto-Millionär: Mann aus Bayern knackt Jackpot - das ist seine Strategie
Kaufbeuren: Bürger sagen „Nein“ zu neuer Moschee
In der Stadt Kaufbeuren (Landkreis Ostallgäu) haben die Einwohner bei einem Bürgerentscheid mit fast 60 Prozent den Bau einer Moschee abgelehnt.
Kaufbeuren: Bürger sagen „Nein“ zu neuer Moschee
39-Jährige vergiftet Mann - Weil sie in seine Lebensgefährtin verliebt ist
Sie trafen sich zu einer gemütlichen Cocktailparty. Wenig später stirbt der Lebensgefährte im Krankenhaus - vergiftet. Hat ihn die 39-jährige Freundin seiner …
39-Jährige vergiftet Mann - Weil sie in seine Lebensgefährtin verliebt ist
Nach Angriff auf Ehefrau und Tochter sowie Passanten: Täter immer mit Waffe auf der Flucht
Ein Mann (50) soll in Nürnberg zuerst seine Familie angegriffen und dann Passanten bedroht haben. Danach flüchtete er. Eine großangelegte Fahndung blieb erfolglos.
Nach Angriff auf Ehefrau und Tochter sowie Passanten: Täter immer mit Waffe auf der Flucht

Kommentare