Auto bleibt nach Unfall in Hausmauer stecken

Schneeberg - Eine 23-Jährige ist nach einem Auffahrunfall mit ihrem Auto von der Straße abgekommen und in ein Wohnhaus gefahren. Das Fahrzeug blieb in der Außenmauer des Hauses stecken, wie die Polizei mitteilte.

Die Frau war am Samstag im unterfränkischen Schneeberg (Kreis Miltenberg) ungebremst auf ein anderes Auto aufgefahren, das am Straßenrand stand. Dadurch wurde ihr Auto von der Straße abgedrängt und krachte in das Haus. Die junge Frau und der Fahrer des anderen Unfallwagens wurden leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. An dem älteren Haus wurden zwei Stützbalken stark beschädigt. Ob Einsturzgefahr besteht, ist momentan noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf die Gegenfahrbahn geraten: Autofahrer stirbt 
Bei einem Zusammenstoß mit einem Linienbus, ist ein 63-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen. Er ist auf die Gegenfahrbahn geraten. Dabei wurden mehrere Personen …
Auf die Gegenfahrbahn geraten: Autofahrer stirbt 
A3 gesperrt: Ein Toter und mehrere Verletzte nach LKW-Unfall
Am Donnerstagmorgen ist ein LKW auf der A3 durch die Mittelleitplanke gerast und mit einem PKW zusammengestoßen. Der Autofahrer starb dabei. Mehrere weitere Personen …
A3 gesperrt: Ein Toter und mehrere Verletzte nach LKW-Unfall
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?

Kommentare