Fahrer schwer verletzt

Unfall bei Eching: Auto fliegt 100 Meter durch die Luft

Eching - Auf der Autobahn 92 in Niederbayern ist am Sonntag ein Autofahrer lebensbedrohlich verletzt worden.

Der 23-Jährige kam bei Eching (Landkreis Landshut) mit seinem Fahrzeug aus zunächst ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, sagte ein Polizeisprecher am Sonntagabend. Das Auto berührte eine Leitplanke und flog rund 100 Meter durch die Luft. Nach mehreren Überschlägen kam der Wagen rund 20 Meter neben der Fahrbahn zum Liegen. 

Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Rettungskräfte befreiten den Mann. Er wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 55 000 Euro. Die A 92 war für eineinhalb Stunden komplett gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Drama in Tirol: Bei einer Bergtour in Tirol ist ein Bayer tödlich verunglückt.
200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht

Kommentare