Mit Auto-Knacken Drogen finanziert - Vier Männer festgenommen

Regensburg - In Regensburg sollen vier Männer mit gestohlenen Navigationsgeräten, Handys und Geldbeuteln aus geparkten Autos ihre Drogensucht finanziert haben.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurden ein Trio im Alter zwischen 25 und 26 Jahren sowie - unabhängig von ihnen - ein 31-Jähriger festgenommen. Das Trio soll in einer Nacht im Januar die Scheiben von 13 Autos eingeschlagen und Beute im Wert von rund 5500 Euro gemacht haben. Der 31-Jährige wird verdächtigt, zwischen Januar und Februar 28 Autos aufgebrochen und Gegenstände im Wert von rund 6500 Euro gestohlen zu haben. Viele der Geschädigten hätten Geldbörsen samt Scheckkarten und PIN, Taschen und Koffer “wie auf dem Präsentierteller“ im Auto deponiert. Die Polizei riet: “Räumen Sie ihr Fahrzeug aus, bevor andere es tun.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pony-Herde hat ungewöhnliche Fluchthelfer
Zehn Ponys konnten am Donnerstag ausbüxen, dabei hatten sie ungewöhnliche Fluchthelfer. Nach einigen Stunden Freiheit kehrten sie dann doch wieder zurück. 
Pony-Herde hat ungewöhnliche Fluchthelfer
Hunderte Ecstasy-Tabletten gefunden
Hunderte Ecstasy-Tabletten haben Zollfahnder in Straubing gefunden. Die Drogendealer wählten für die Pillen ein ungewöhnliches Versteck. 
Hunderte Ecstasy-Tabletten gefunden
Fast 500 Kilo geschmuggelten Shisha-Tabak gefunden
Bei einer Routinekontrolle stellten Zöllner fast eine halbe Tonne Shisha-Tabak sicher. Der Schmuggler sitzt nun wegen eines weiteren Delikts in Untersuchungshaft. 
Fast 500 Kilo geschmuggelten Shisha-Tabak gefunden
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Den Urlaub der Mutter hat ein 17-Jähriger im schwäbischen Dillingen für eine unerlaubte Spritztour mit ihrem Auto genutzt. Weit kam er nicht:
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto

Kommentare