Auto kracht gegen Baum - 19-Jähriger tot

Mettenheim - Ein 19 Jahre alter Autofahrer ist mit seinem Wagen bei Mettenheim (Landkreis Mühldorf am Inn) von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Am Donnerstag gegen 20.20 Uhr fuhr ein 19-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Mühldorf mit einem Pkw Dahaitsu mit MÜ-Kennzeichen auf der Kreisstraße MÜ 38 aus Richtung Mettenheim kommend in Richtung Ampfing.

Rund 100 Meter vor dem Weilerschild „Neufahrn“ kam der Pkw aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte ungebremst mit hoher Geschwindigkeit frontal gegen einen Baum. Der alleine im Fahrzeug befindliche Fahrer wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat ein Unfallgutachten angeordnet und der Sachverständige war auch vor Ort. Die Ermittlungen zu Unfallursache gehen in alle Richtungen.

Die Feuerwehren Mettenheim und Ampfing waren mit umfangreichen Einsatzkräften an der Unfallstelle und haben auch die Verkehrsumleitung übernommen. Auch Vertreter der Kreisbrandinspektion waren vor Ort.

Zur Betreuung von Angehörigen war das Kriseninterventionsteam des BRK Mühldorf (KIT) an der Unfallstelle und auch Vertreter des Teams Helfer für Helfer der FW Mühldorf (PSNV) waren vor Ort.

Die Kreisstraße MÜ 38 war für ca. zwei Stunden komplett gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lokführer verhindert Kollision von zwei Zügen am Ammersee
In Utting fahren zwei mit Schülern besetzte Züge auf demselben Gleis ein – Grund wohl unachtsamer Fahrdienstleiter. Der Vorfall erinnert an das Unglück von Bad Aibling.
Lokführer verhindert Kollision von zwei Zügen am Ammersee
Frau tot in der Wohnung - Polizei nimmt Ehemann fest
Ein 58-Jähriger wurde am Donnerstag in Schwandorf vorläufig festgenommen. Die Polizei fand seine Ehefrau tot in der gemeinsamen Wohnung und geht von einer Gewalttat aus.
Frau tot in der Wohnung - Polizei nimmt Ehemann fest
Ticket-Erlöse veruntreut: Ermittlungen gegen Fährmann am Chiemsee
Er soll Einnahmen aus dem Fährbetrieb veruntreut haben. Jetzt wird gegen einen Fährmann am Chiemsee ermittelt, der auch Mitglied im Gemeinderat und Zweiter Bürgermeister …
Ticket-Erlöse veruntreut: Ermittlungen gegen Fährmann am Chiemsee
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Mehrere Waffen waren am Bahnhof auf einen Jugendlichen gerichtet, der eine Waffe in seinem Hosenbund trug. Dabei war die gar nicht so gefährlich, wie sie schien.
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus

Kommentare