Auto kracht in Kapelle - dem Navi gefolgt

Immenstadt im Allgäu - Ein britisches Ehepaar hat sich im Oberallgäu offenbar von seinem Navigationsgerät in die Irre führen lassen und ist mit dem Auto in eine Kapelle gekracht. Die Folgen sind weitreichend.

Wie die Polizeiinspektion Immenstadt mitteilte, waren die beiden Urlauber am Freitagabend auf dem Weg nach Frankreich. Zwischen Freundpolz und Diepolz fuhr der 76-jährige Mann in einer Linkskurve geradeaus weiter und prallte gegen die Kapelle. Er und seine 78 Jahre alte Ehefrau wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Durch den Aufprall entstanden Risse an Mauer und Fundament der Kapelle, im Inneren fielen Bilder von der Wand und einige Gegenstände kippten um.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asylbewerber auf Güterzug versteckt
Gleich 30 Asylbewerber haben sich auf einem Güterzug versteckt. Die Polizei entdeckte sie bei einer Kontrolle im Landkreis Rosenheim. 
Asylbewerber auf Güterzug versteckt
Verletzte und Vermisste bei Brand eines Wohnhauses
Bei einem Wohnhausbrand wurden sechs Personen verletzt, ein Bewohner wird vermisst. Wegen Einsturzgefahr kann die Feuerwehr das Gebäude nicht komplett absuchen. 
Verletzte und Vermisste bei Brand eines Wohnhauses
Happy End nach Kontaktanzeige: Trauerschwan hat neuen Gefährten
Die tierische Kontaktanzeige für einen einsamen Trauerschwan war erfolgreich. Er hat nun einen neuen Partner gefunden und das erste Treffen lief gut. 
Happy End nach Kontaktanzeige: Trauerschwan hat neuen Gefährten
War‘s das mit Sommer? So werden die nächsten Tage
Wie geht‘s weiter mit diesem Sommer? Oder gleiten wir etwa schon in Richtung Herbst? Was die Prognose für die kommenden Tagen angeht, haben die Meteorologen eine gute …
War‘s das mit Sommer? So werden die nächsten Tage

Kommentare