Islamischer Gipfel erkennt Ost-Jerusalem als Hauptstadt Palästinas an

Islamischer Gipfel erkennt Ost-Jerusalem als Hauptstadt Palästinas an

Auto kracht in Kapelle - dem Navi gefolgt

Immenstadt im Allgäu - Ein britisches Ehepaar hat sich im Oberallgäu offenbar von seinem Navigationsgerät in die Irre führen lassen und ist mit dem Auto in eine Kapelle gekracht. Die Folgen sind weitreichend.

Wie die Polizeiinspektion Immenstadt mitteilte, waren die beiden Urlauber am Freitagabend auf dem Weg nach Frankreich. Zwischen Freundpolz und Diepolz fuhr der 76-jährige Mann in einer Linkskurve geradeaus weiter und prallte gegen die Kapelle. Er und seine 78 Jahre alte Ehefrau wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Durch den Aufprall entstanden Risse an Mauer und Fundament der Kapelle, im Inneren fielen Bilder von der Wand und einige Gegenstände kippten um.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Glätte-Gefahr: Schneeregen und Frost zum Wochenausklang 
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. 
Glätte-Gefahr: Schneeregen und Frost zum Wochenausklang 
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Wegen sexuellen Missbrauchs eines Schutzbefohlenen hat das Bistum Würzburg einen Priester im Ruhestand angezeigt.
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Zehn Jahre Qualmfreie Kneipen: Der Rauch ist verflogen
Vor zehn Jahren wurde in Bayern das Rauchverbot beschlossen. Nach anfänglich erbittertem Widerstand haben sich Wirte und Gäste mittlerweile auch ohne Aschenbecher …
Zehn Jahre Qualmfreie Kneipen: Der Rauch ist verflogen
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Bei der Kontrolle eines Autofahrers in Passau haben Polizisten am frühen Mittwochmorgen zwei Kängurus im Fahrzeug gefunden.
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs

Kommentare