Zwei Verletzte

Auto kracht in Reisebus

Kaufbeuren - Ein mit 22 Jugendlichen besetzter Reisebus ist nahe Kaufbeuren mit einem Auto zusammengestoßen. Dabei wurden der Pkw-Fahrer und sein Beifahrer verletzt.

Auf dem Weg zu einem Schüleraustausch mit einem Kaufbeurer Gymnasium ist ein Bus mit französischen Jugendlichen kurz vor dem Ziel mit einem Auto zusammengekracht. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurden dabei der 65 Jahre alte Autofahrer und seine Beifahrerin verletzt. Die 19 Schüler, der Busfahrer und zwei Lehrerinnen kamen mit dem Schrecken davon. Die Jugendlichen wurden mit Transporterbussen des Roten Kreuzes an die Schule gebracht, wo ihre Gastfamilien schon auf sie warteten.

Der 61-jährige Busfahrer hatte am Samstagabend auf der B 12 zwischen den Ausfahrten Altdorf und Kaufbeuren die Ausfahrt verpasst und wollte an einem Parkplatz wenden. Bei dem Manöver sei das Auto in eine Seite des Busses geprallt. Die Bundesstraße war mehrere Stunden gesperrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Ein verhängnisvoller Lenkfehler endete für einen 17-jährigen Motorradfahrer am Freitag in München im Krankenhaus. Der junge Biker stieß mit seinem Gefährt gegen einen …
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Motorradfahrer stirbt nach Sturz
Ein 44 Jahre alter Motorradfahrer ist am Samstag bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der Mann war mit seiner Maschine gegen einen Baum geprallt.
Motorradfahrer stirbt nach Sturz
Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A3 nahe Kirchroth ist am Sonntag ein 71-Jähriger ums Leben gekommen. Aus ungeklärterer Ursache hatte das Auto gegen einen …
Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion