Mehrere Frauen schwer verletzt

Auto rast in Pilger-Gruppe

Beutelsbach - Ein Auto ist im Landkreis Passau in eine Fußgängergruppe gefahren. Es handelte sich um 17 Pilger, die auf der Staatsstraße bei Beutelsbach unterwegs waren.

Ein Autofahrer ist im Landkreis Passau in eine Pilgergruppe gefahren und hat dabei sieben Frauen verletzt, eine 55-Jährige schwer. Nach Angaben der Polizei waren am Donnerstagmorgen insgesamt 17 Pilger zu Fuß auf der Staatsstraße 2117 bei Beutelsbach unterwegs. Sie gingen am rechten Fahrbahnrand in Richtung Langenbruck. Ihr Ziel war die Wallfahrtskirche Sammarei bei Ortenburg.

Der 58-jährige Autofahrer war ebenfalls Richtung Langenbruck unterwegs. Warum er die Fußgängergruppe übersah, ist bislang nicht bekannt. Der Mann blieb unverletzt. Die verletzten Frauen wurden in Krankenhäuser gebracht, sechs von ihnen konnten die Kliniken bis zum Nachmittag wieder verlassen. Die Ermittlungen der Polizei zur Unfallursache dauern an, ein Gutachter wurde hinzugezogen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare