Unfall auf A3

Auto rast unter Lkw - Fahrer stirbt, Kleinkind überlebt

Aschaffenburg - Ein 42-Jähriger aus Aschaffenburg ist am Sonntagabend auf der Autobahn A3 mit voller Wucht unter einen Lastwagen gerast. Der Mann verlor dabei sein Leben.

Sein Sportwagen schob sich komplett unter den Lkw, der das Dach des Autos abriss. Ein dreijähriges Kind auf dem Beifahrersitz kam mit leichteren Verletzungen davon, wie die Polizei mitteilte. Es war ansprechbar und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Nach Angaben des Polizeipräsidiums Unterfranken war der 42-Jährige bei Aschaffenburg in seinem Ferrari mit hohem Tempo unterwegs, überholte mehrere Autos über die rechte Spur und geriet dort unter den Lastwagen. Der Lkw prallte gegen die Mittelschutzwand und kam dort zum Stehen. Der 56 Jahre alte Lastwagenfahrer wurde verletzt und wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Autobahn war in Richtung Nürnberg für rund drei Stunden komplett gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau tot in der Wohnung - Polizei nimmt Ehemann fest
Ein 58-Jähriger wurde am Donnerstag in Schwandorf vorläufig festgenommen. Die Polizei fand seine Ehefrau tot in der gemeinsamen Wohnung und geht von einer Gewalttat aus.
Frau tot in der Wohnung - Polizei nimmt Ehemann fest
Ticket-Erlöse veruntreut: Ermittlungen gegen Fährmann am Chiemsee
Er soll Einnahmen aus dem Fährbetrieb veruntreut haben. Jetzt wird gegen einen Fährmann am Chiemsee ermittelt, der auch Mitglied im Gemeinderat und Zweiter Bürgermeister …
Ticket-Erlöse veruntreut: Ermittlungen gegen Fährmann am Chiemsee
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Mehrere Waffen waren am Bahnhof auf einen Jugendlichen gerichtet, der eine Waffe in seinem Hosenbund trug. Dabei war die gar nicht so gefährlich, wie sie schien.
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Angst vor Schweinepest: Das Ende der Schonzeit
Die Angst vor der Afrikanischen Schweinepest ist groß. Während sich in Bayern alle beteiligten Verbände zum Krisengipfel treffen, will Bundesagrarminister Schmidt die …
Angst vor Schweinepest: Das Ende der Schonzeit

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion