S-Bahn-Chaos: Ausfälle auf der Stammstrecke

S-Bahn-Chaos: Ausfälle auf der Stammstrecke

Auto rast in Wildschweinrotte mit 25 Tieren

Schwarzach/Würzburg - Eine Autofahrerin ist am Donnerstag nahe Schwarzach am Main (Landkreis Kitzingen) in eine Wildschweinrotte gerast.

Die 30-Jährige blieb unverletzt, doch zehn Tiere starben. Nach Angaben der Polizei Würzburg hatten am Morgen mindestens 25 Wildschweine und ihre Frischlinge die Bundesstraße B22 überquert. Die Frau aus dem Landkreis Schweinfurt bremste zwar sofort, erfasste aber dennoch einige Tiere.

Zehn höchstens drei Monate alte Frischlinge verendeten. Die überlebenden Wildschweine rannten nach dem Unfall in alle Richtungen davon. Der Sachschaden wurde mit etwa 3000 Euro beziffert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Vom „Vaterunser“ über Asylpolitik und Ökumene bis zum Staats-Kirchen-Verhältnis: Kardinal Marx steht Rede und Antwort im Münchner Presseclub – und zeigt sich trotz …
Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst

Kommentare