Auto stürzt in Donau - Frau (49) stirbt

Regensburg - In Regensburg ist am späten Mittwochabend eine 49-Jährige mit ihrem Auto in die Donau gefahren und ertrunken. Offenbar war es kein Unfall.

Ein Passant hatte beobachtet, wie das Auto in die Donau rollte, abgetrieben wurde und nach 400 Metern im Wasser versank. Die Einsatzkräfte suchten in der Nacht dann mit einem Boot mit Sonartechnik nach dem Fahrzeug. Mit den speziellen Schallmessungen können Gegenstände unter Wasser geortet werden. Am Donnerstagmorgen konnte der Wagen mit der Leiche aus vier Metern Tiefe geborgen.

Die Frau war am altstadtnahen Donaumarkt, einem großen Parkplatz, offensichtlich absichtlich in den Fluss gefahren. Es sei von einem Suizid auszugehen, sagte ein Sprecher der Regensburger Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Zwei Motorräder stoßen frontal zusammen: Touristen aus Sachsen schwer verletzt
Bei einem schweren Unfall auf der B20 wurden am Sonntagnachmittag drei Menschen teilweise schwer verletzt.
Zwei Motorräder stoßen frontal zusammen: Touristen aus Sachsen schwer verletzt

Kommentare