Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen

Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen

Video: Auto stürzt in Flussbett - Mann stirbt

Aschau - Schwerer Unfall bei Aschau (Kreis Rosenheim): Am Donnerstagabend ist ein 53-Jähriger drei Meter tief in das Flussbett der Prien gestürzt. Für den Österreicher kam jede Hilfe zu spät.

Am Donnerstag, gegen 22.28 Uhr, befuhr ein 53-jähriger Österreicher mit seinem PKW die Staatsstraße von Aschau in Richtung Sachrang.

Auf Höhe des Ortsteiles Stein geriet der PKW aus bislang ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend fuhr der PKW über den Randstein des dortigen Gehweges und durchschlug ein massives, hölzernes Geländer. Danach stürzte der PKW über die ca. drei Meter tiefe Brüstung in das Flussbett der Prien, wo er auf dem Dach im Wasser liegen blieb.

Auto stürzt in Flussbett: Mann stirbt

Auto stürzt in Flussbett: Mann stirbt

Der Fahrer des verunfallten PKW konnte erst nach geraumer Zeit aus dem Fahrzeug geborgen werden. Er verstarb nach erfolgloser Reanimation noch an der Unfallstelle.

Zur Bergung, Absicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle waren ca. 50 Mann der Feuerwehren Aschau, Sachrang und Prien, sowie die Bergwacht und die Wasserwacht im Einsatz.

Wie die Polizei mitteilt, hatten sich außerdem einige Anwohner und junge Männer aus Aschau intensiv um die Rettung bzw. Bergung des Verunglückten aus seinem PKW bemüht.

Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 15 000 Euro geschätzt. Ein Gutachter wurde zur Klärung des Unfallgeschehens angefordert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Auf Tour in Sachsen wurde Hans Söllners Van fast von Sturm „Friederike“ geschrottet. Im Netz sorgt das für gehässige Kommentare. 
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion