Zu schnell gefahren

Auto überschlägt sich - 18-Jähriger tot

Krumbach - Bei einem schweren Verkehrsunfall im schwäbischen Krumbach (Landkreis Günzburg) ist ein 18-Jähriger ums Leben gekommen.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, war der Mann am Vorabend als Beifahrer mit einem anderen 18-Jährigen unterwegs, als das Auto in einer Kurve zwischen Krumbach und Attenhausen von der Fahrbahn abkam und sich mehrmals überschlug. Der Beifahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt, er starb noch am Unfallort. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt. Grund für den Unfall war nach Polizeiangaben vermutlich zu hohes Tempo auf feuchter Fahrbahn.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
In der Nacht zum Donnerstag löste ein Schwelbrand im Klinikum Augsburg einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Die Brandursache ist erstaunlich. 
Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß
Ein Autofahrer hatte am Mittwochabend beim Linksabbiegen einen Motorradfahrer übersehen. Es kam zum Zusammenstoß - der Motorradfahrer starb noch an der Unfallstelle. 
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß
Staatsforsten stoppen Einschlag von Nadelholz
Nach den zurückliegenden Unwettern wollen die Bayerischen Staatsforsten kein Nadelholz mehr fällen. Doch eine Sorte Holz ist davon ausgenommen. 
Staatsforsten stoppen Einschlag von Nadelholz
Fiese Nummer: Bayernfan klaut kleinem Mädchen signiertes Trikot
Dieser dreiste Dieb hat zwar keinem Kind den Lolli geklaut, dafür aber einem 12-Jährigen Mädchen ein signiertes Trikot ihres Herzens-Vereins. Die Polizei sucht nach dem …
Fiese Nummer: Bayernfan klaut kleinem Mädchen signiertes Trikot

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion