+
Der Milchtransporter stürzt von der Autobahn und fällt um

Großeinsatz für Rettungskräfte

A8 stundenlang gesperrt: Milchtransporter überschlägt sich

Anger/Aufham - Die Feuerwehr hat auf der Autobahn A8 im Landkreis Berchtesgadener Land einen verunglückten Milchtransporter geborgen. Es entstand ein Schaden von rund 205.000 Euro. 

Am Sonntagmorgen ist ein Milchtransporter von der Autobahn A8, auf Höhe der Ortschaft Aufham, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der LKW hat sich auf der angrenzenden Wiese überschlagen und blieb nach etwa 200 Metern umgestürzt liegen. Der 53-jährige Berufskraftfahrer aus dem Rosenheimer Landkreis fuhr mit dem Milch-Sammelfahrzeug auf der Autobahn in Richtung Salzburg und kam nach einer längeren Gefällestrecke vermutlich ohne Fremdverschulden von der Fahrbahn ab. Der Fahrer selbst hatte Glück im Unglück. 

Beim Eintreffen der Rettungskräfte des Roten Kreuzes aus Teisendorf und der Freiwilligen Feuerwehren von Anger und Aufham, hatte sich der nur leicht verletzte Fahrer bereits aus seinem Führerhaus befreit. Er wurde nach medizinischer Erstversorgung zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht.

LKW-Fahrer wohl zu schnell unterwegs

In dem auslaufenden Milch-Tank des Lkw befanden sich rund 14.000 Liter Milch. Die Restmenge wurde in ein bereitgestelltes Ersatzfahrzeug abgepumpt. Während der Bergung des Fahrzeugs mit einem Autokran musste die Fahrbahn in Richtung Salzburg für über zwei Stunden komplett gesperrt werden. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau. Zur Absicherung und Reinigung der Fahrbahn war die Feuerwehr der Gemeinden Anger und Aufham mit 30 Einsatzkräften und mehreren Fahrzeugen an der Unfallstelle.

An dem Transporter entstand nach ersten Schätzungen ein Totalschaden in Höhe von rund 200.000 Euro. Der Schaden an Schutzplanke und Wildschutzzaun beträgt nach ersten Erkenntnissen der Polizeiinspektion Traunstein mindestens 5.000 Euro. Ersten Ermittlungen nach fuhr der Berufskraftfahrer vermutlich zu schnell, so die Polizei Traunstein. Es wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

jl

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare