Autobahn A 93: Linienbus in Flammen

Schwabach/Hof - 24 Menschen sind auf der Autobahn A 6 bei einem Unfall mit einem Reisebus in der Nacht zum Donnerstag verletzt worden. Auf der Autobahn A 93 ist ein Linienbus in Brand geraten.

Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein polnischer Reisebus auf der A6 in Fahrtrichtung Nürnberg zwischen dem Autobahnkreuz Crailsheim und der Anschlussstelle Feuchtwangen Nord aus zunächst unklarer Ursache auf einen Sattelzug aus Rumänien auf. Der 55-jährige Busfahrer erlitt schwere Verletzungen, 23 seiner 46 Fahrgäste wurden leicht verletzt. In Richtung Nürnberg musste die Autobahn für die Bergungsarbeiten mehrere Stunden gesperrt werden. Der Schaden wird auf rund 200.000 Euro geschätzt.

Linienbus fängt Feuer

Mitten auf der Autobahn ist am Mittwochabend ein Bus aus zunächst ungeklärter Ursache in Brand geraten. Wie die Polizei am nächsten Morgen mitteilte, bemerkte der Fahrer des Linienbusses auf der A93 bei Gattendorf (Landkreis Hof) Flammen im Fahrzeugheck. Der 36-Jährige fuhr auf den Pannenstreifen, wo der Bus komplett ausbrannte. Der Fahrer und ein weiterer Helfer wurden wegen einer Rauchvergiftung ärztlich behandelt. Der Brandschaden wird auf etwa 200 000 Euro geschätzt. Während der Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn zwischen Hof/Ost und Regnitzlosau in Richtung Regensburg mehrere Stunden gesperrt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt der Regen und damit die Unwetter. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und Prognose.
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund

Kommentare