+
Bei zwei schweren Unfällen auf der Autobahn 6 nahe Nürnberg ist in der Nacht zum Dienstag ein Mann ums Leben gekommen, ein weiterer erlitt schwere Verletzungen.

A6: Tragische Unfälle führen zu Staus

Nürnberg - In der Nacht zum Dienstag ereigneten sich zwei schwere Unfälle auf der A6 nahe Nürnberg. Ein Mann kam ums Leben, ein weiterer erlitt schwere Verletzungen. Die Autobahnsperrungen sorgten bis Mittag für Staus.   

Bei zwei schweren Unfällen auf der Autobahn 6 nahe Nürnberg ist in der Nacht zum Dienstag ein Mann ums Leben gekommen, ein weiterer erlitt schwere Verletzungen. Binnen eineinhalb Stunden krachte es gleich zwei Mal. Die Autobahnsperrungen sorgten bis zum Mittag für Staus im Raum Nürnberg.

Wie die Polizei mitteilte, musste im Baustellenbereich zwischen dem Dreieck Roth und dem Kreuz Nürnberg-Süd ein Lkw anhalten, weil er eine Panne hatte. Ein Kleintransporter konnte dem Laster nicht mehr ausweichen und fuhr auf den Lkw auf. Der Fahrer konnte sich selbst befreien, sein 49 Jahre alter Beifahrer wurde eingeklemmt und schwer verletzt. Damit der Rettungsdienst zur Unfallstelle gelangen konnte, musste die Autobahn in beide Richtungen gesperrt werden.

Wegen des Staus, der sich deshalb bildete, kam es zum zweiten, noch schwereren Unfall: Ein polnischer Sattelzug fuhr aus bislang ungeklärter Ursache mit hoher Geschwindigkeit auf das Stauende auf und krachte in einen weiteren Transporter, der wiederum auf einen vor ihm stehenden Laster geschoben wurde. Der Fahrer des Lasters aus Polen starb noch an der Unfallstelle, seine Identität konnte die Polizei bislang nicht ermitteln.

Wie ein Polizei-Sprecher berichtete, gestaltete sich die Bergung der Lkws schwierig, da zwei von ihnen schwere Metall- und Maschinenteile geladen hatten. Wäre die Ladung ins Rutschen geraten, hätte das eine Gefahr für die Einsatzkräfte bedeutet. In Fahrtrichtung Amberg konnte der Verkehr gegen 8 Uhr wieder rollen, in Richtung Heilbronn wurde die Sperre erst in den Mittagsstunden aufgehoben.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung
Gegen die Security der Erstaufnahme für Asylbewerber in Donauwörth wird ermittelt. Die Polizei Dillingen hat am Mittwoch eine Razzia durchgeführt.
Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung
Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hohe Rauchschwaden auf der Autobahn: Ein Wagen brannte am Mittwoch auf der A93 lichterloh. 
Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hakenkreuze und fremdenfeindliche Sprüche: Jugendliche gestehen Graffitis
Jugendliche sprühen Hakenkreuze und ausländer- und judenfeindliche Sprüche quer durch Kürnach - Täter offenbar geständig.
Hakenkreuze und fremdenfeindliche Sprüche: Jugendliche gestehen Graffitis
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Ein Vater stirbt vor Augen seines Sohnes (10) bei einem Horror-Unfall in Achslach. Der Zehnjährige liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Jetzt hat die Polizei einen …
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.