Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW

Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW

Geisterfahrer an der Landesgrenze

Eisfeld/Coburg - in der Nacht zum Mittwoch war auf der A73 ein Geisterfahrer unterwegs. Im Schneegestöber funktionierte sein Navigationsgerät nicht richtig.

Der 64-Jährige aus dem Raum Coburg sei in der Nacht zum Mittwoch kurz vor Mitternacht in Eisfeld-Süd auf der falschen Spur Richtung Coburg aufgefahren, teilte die Autobahnpolizei in Hermsdorf mit. Die Streife, die ihn beobachtete, sei auf der richtigen Spur aufgefahren und habe ihn nach einigen hundert Metern auf der bayerischen Seite der Landesgrenze mit Blaulicht, Martinshorn und einer Lampe zum Anhalten bewegen können. Der Mann sagte laut Polizei, sein Navigationsgerät habe falsche Angaben gemacht und der Schneefall ihn zusätzlich irritiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entlaufenen Wolf gesichtet - Nationalparkzentrum gesperrt 
Die Suche nach den im Bayerischen Wald entlaufenen Wölfen dauert immer noch an - nun wurde eines der drei noch lebenden Tiere im Landkreis Regen gesichtet.
Entlaufenen Wolf gesichtet - Nationalparkzentrum gesperrt 
Aus alt mach neu: Das passiert mit ausrangierten Polizei-Uniformen
Wer der Polizei schon immer mal an die Wäsche wollte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Bei einem Kooperationsprojekt fertigen Menschen mit Behinderung aus den …
Aus alt mach neu: Das passiert mit ausrangierten Polizei-Uniformen
Klage gegen Ausbau-Anträge: „Straße saniert, Bürger ruiniert“
Viele Hausbesitzer werden ihnen die Daumen drücken: Zwei Verbände haben Klage gegen die ungeliebten Straßenausbau-Beiträge eingereicht. Fünfstellige Beträge seien …
Klage gegen Ausbau-Anträge: „Straße saniert, Bürger ruiniert“
Polizei rätselt: Frau entdeckt fremdes Gebiss in ihrer Küche
Anstatt Fingerabdrücken hinterlässt ein Einbrecher in Coburg etwas eher Ungewöhnliches. Die Polizei ermittelt in einem kuriosen Fall.
Polizei rätselt: Frau entdeckt fremdes Gebiss in ihrer Küche

Kommentare