Mann wollte Kontrolle entgehen

Beinahe Polizisten überfahren: Autodieb nach Verfolgungsjagd in U-Haft

Während seiner Verfolgungsjagd mit der Polizei fielen Schüsse. Er hätte beinahe einen Beamten überfahren. Nun sitzt der Autodieb aus Berlin in U-Haft.

Bayreuth - Weil er bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei in Oberfranken gezielt auf einen Beamten zugefahren ist, sitzt ein 26-jähriger Autodieb wegen versuchten Mordes in Untersuchungshaft. Der Berliner schweige zu den Vorwürfen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Die Polizei hatte den Mann am Dienstag auf der Autobahn 9 kontrollieren wollen - doch er ergriff die Flucht. Auf einem Parkplatz bei Bayreuth konnten die Beamten den 26-Jährigen stoppen, der vermutlich unter Drogen stand. „Als die Beamten ausgestiegen waren, gab der Fahrer allerdings erneut Gas, beschädigte zwei Streifenwagen und fuhr unbeirrt auf einen Polizeibeamten zu“, hieß es weiter. „Dem Polizisten gelang es nur durch einen Sprung über die dortige Betonleitwand sich vor dem Auto in Sicherheit zu bringen.“ Polizisten konnten den Mann erst mit Schüssen auf die Reifen endgültig stoppen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Julian Stratenschulte

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
In den Tiroler Alpen ist ein Augsburger tödlich verunglückt. Der erfahrene Bergsteiger verlor wohl das Gleichgewicht und stürzte ab. 
Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Er gab Gas und bezahlte seine waghalsige Flucht mit dem Leben. Ein 51-jähriger Autofahrer konnte am Samstag nicht mehr gerettet werden.
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Bis zum Hals steckte ein Pferd in Gaimersheim (Landkreis Eichstätt) im Sumpf fest. Die Rettung des Tiers gestaltete sich nicht einfach.
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war
Ein 25-Jähriger wollte eine Kneipe in Regensburg besuchen. Doch der Türsteher war anderer Meinung.
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war

Kommentare