Roller durch die Luft geschleudert und Baum entwurzelt

Autofahrer (82) legt spektakulären Kettenunfall hin und bleibt unversehrt

Augsburg - Wie durch ein Wunder hat ein 82 Jahre alter Mann einen filmreifen Autounfall in Augsburg unverletzt überstanden. Der Mann richtete auf einem Parkplatz hohen Schaden an.

Autos gerammt, einen Roller durch die Luft geschleudert und einen Baum gefällt: Wie durch ein Wunder hat ein 82 Jahre alter Mann einen spektakulären Autounfall in Augsburg unverletzt überstanden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wollte der Mann tags zuvor auf einem Parkplatz rückwärts ausparken, als er aus noch ungeklärter Ursache auf dem Gaspedal hängen blieb und dieses durchdrückte. „Da das Lenkrad noch eingeschlagen war, begann sich das Fahrzeug mit immenser Geschwindigkeit zu drehen und driftete ohne Kontrolle über den Parkplatz“, hieß es im Polizeibericht.

Der Wagen rammte mehrfach zwei geparkte Autos und knallte derart gegen einen abgestellten Roller, dass dieser zehn Meter durch die Luft auf eine Wiese geschleudert wurde. Erst ein vier Meter hoher Baum stoppte die Irrfahrt des 82-Jährigen. Der Baum wurde durch den Aufprall entwurzelt und stürzte um. Verletzt wurde bei dem filmreifen Unfall niemand. Der Schaden wird auf 16.000 Euro geschätzt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Weil ihr Ex-Freund sie bedrohte, rief eine Frau aus Fürth die Polizei. Doch als die Beamten versuchten, den 24-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, wurde er aggressiv.  
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig

Kommentare