Roller durch die Luft geschleudert und Baum entwurzelt

Autofahrer (82) legt spektakulären Kettenunfall hin und bleibt unversehrt

Augsburg - Wie durch ein Wunder hat ein 82 Jahre alter Mann einen filmreifen Autounfall in Augsburg unverletzt überstanden. Der Mann richtete auf einem Parkplatz hohen Schaden an.

Autos gerammt, einen Roller durch die Luft geschleudert und einen Baum gefällt: Wie durch ein Wunder hat ein 82 Jahre alter Mann einen spektakulären Autounfall in Augsburg unverletzt überstanden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wollte der Mann tags zuvor auf einem Parkplatz rückwärts ausparken, als er aus noch ungeklärter Ursache auf dem Gaspedal hängen blieb und dieses durchdrückte. „Da das Lenkrad noch eingeschlagen war, begann sich das Fahrzeug mit immenser Geschwindigkeit zu drehen und driftete ohne Kontrolle über den Parkplatz“, hieß es im Polizeibericht.

Der Wagen rammte mehrfach zwei geparkte Autos und knallte derart gegen einen abgestellten Roller, dass dieser zehn Meter durch die Luft auf eine Wiese geschleudert wurde. Erst ein vier Meter hoher Baum stoppte die Irrfahrt des 82-Jährigen. Der Baum wurde durch den Aufprall entwurzelt und stürzte um. Verletzt wurde bei dem filmreifen Unfall niemand. Der Schaden wird auf 16.000 Euro geschätzt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation
Im Sommer droht 50.000 Pendlern, die aus Freising, Landshut, Regensburg und Passau nach München zur Arbeit fahren, der Supergau: Die Bahn baut! Und sperrt dafür die …
Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation
Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Auf Facebook können es Tausende nicht glauben! 
Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Wieder sind viele Raser der Polizei beim Blitzmarathon ins Netz gegangen - trotz Vorwarnung. Den diesjährigen Rekord hat ein Autofahrer in Niederbayern geknackt.
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
Im Kampf gegen die um sich greifende Hundehaufen-Plage in städtischen Parks geht die Stadt Nürnberg jetzt in die Offensive.
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg

Kommentare