Unfall in Augsburg

Autofahrer erleidet nach Wespenstichen allergischen Schock

Augsburg - Nach einer Attacke von etwa 20 Wespen hat ein Autofahrer in Augsburg einen Unfall mit mehr als 10.000 Euro Schaden verursacht. Er erlitt einen allergischen Schock am Steuer.

Wie die Polizei am Montag berichtete, wollte der 59-Jährige wegen seiner Wespenstiche am Vortag ins Klinikum fahren und erlitt auf dem Weg einen lebensbedrohlichen allergischen Schock. Der Fahrer kam kurz vor dem Krankenhaus von der Fahrbahn ab und demolierte mit seinem Wagen mehrere Verkehrszeichen. Die Ärzte konnten dem Mann, der von etwa 20 Wespen angegriffen worden war, schnell helfen. Die Polizei wies darauf hin, dass der gestochene Mann besser einen Rettungswagen gerufen hätte, statt sich selbst ans Lenkrad zu setzen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A3 nahe Kirchroth ist am Sonntag ein 71-Jähriger ums Leben gekommen. Aus ungeklärterer Ursache hatte das Auto gegen einen …
Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt
Betrunkener auf Motorroller fällt Polizei vor die Füße
Ein Betrunkener ist in Regensburg vor den Augen der Polizei mit seinem Roller umgefallen - während er an einer Ampel auf Grün wartete.
Betrunkener auf Motorroller fällt Polizei vor die Füße
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Bei einem Streit in einer Asylunterkunft im niederbayerischen Eggenfelden im Landkreis Rottal-Inn ist ein 28-Jähriger ums Leben gekommen.
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Mann stirbt bei Hausbrand
Bei einem Brand in Rammingen im Landkreis Unterallgäu ist ein Mann ums Leben gekommen.
Mann stirbt bei Hausbrand

Kommentare