Vier Verletzte

Autofahrer fährt Fußgänger an und Ampel um

Nürnberg - Vier Verletzte, eine umgefahrene Ampel und ein Auto mit Totalschaden: Als folgenreich hat sich in Nürnberg das Bremsmanöver eines Autofahrers erwiesen.

Ein bislang noch unbekannte Fahrer eines Kleinwagens hatte am Donnerstag plötzlich stark gebremst, wie die Polizei mitteilte. Um einen Auffahrunfall zu verhindern, wich der 76 Jahre alte Fahrer des dahinter fahrenden Wagens nach links aus. Dabei fuhr er einen Fußgänger an und erwischte den Ampelmast. Der Fahrer und zwei Frauen in dem Auto erlitten Prellungen, der Fußgänger wurde am Bein verletzt. Alle vier kamen in Krankenhäuser. Der Ampelmast ragte danach in die Gegenfahrbahn, das Auto musste abgeschleppt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare