Autofahrer flüchtet auf Felge nach Hause

Breitengüssbach/Bamberg - Ein angetrunkener Autofahrer hat nach einem Unfall auf der Autobahn A73 in Oberfranken den Heimweg ungerührt auf der Felge fortgesetzt.

Nur weil er auch das Nummernschild verlor, kam ihm die Polizei auf die Schliche. Der 43- Jährige war nach Angaben der Bamberger Polizei am Sonntagmorgen mit seinem Wagen auf der A73 bei Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) gegen die Außen- und Mittelschutzplanke geprallt. Dabei beschädigte er sein Auto stark. Dennoch fuhr er weiter und verlor schließlich den rechten Vorderreifen.

Der Mann kam zwar heil auf der Felge nach Hause - doch wenig später stand die Polizei vor der Tür. Sie hatte den Mann anhand des Kennzeichens ausfindig gemacht. Weil dieser auf das Klingeln hin nicht öffnete, brachen die Beamten die Türe auf und fanden den Unfallfahrer schlafend auf seinem Sofa. Er hatte 0,66 Promille Alkohol im Blut und besitzt nun keinen Führerschein mehr. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 5000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Ein Überholmanöver zweier Motorradfahrer endetet tragisch. Beim Frontalzusammenstoß mit einem Auto kam einer der beiden ums Leben.
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Der Tod des 15-jährigen Maurice hat die kleine Gemeinde Obernzell tief erschüttert. Am Samstag haben neben seiner Familie rund 300 Trauernde Abschied von ihm genommen.
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug
Am Samstag kollidierte ein 76 Jahre alter Autofahrer mit einem Sattelzug auf der A3 beim Kreuz Deggendorf. Im Krankenhaus erlag er am Sonntag seinen Verletzungen.
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug

Kommentare