Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Unfall in Unterfranken

Autofahrer bei Frontalcrash getötet

Oberaurach - Beim Frontalzusammenstoß von zwei Autos im unterfränkischen Oberaurach ist ein 40 Jahre alter Autofahrer ums Leben gekommen.

Nach ersten Erkenntnissen war ein 19-Jähriger mit seinem Wagen am frühen Donnerstag im Landkreis Haßberge in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort stieß das Auto mit dem entgegenkommenden Fahrzeug des 40-Jährigen zusammen. Beide Fahrer wurden eingeklemmt und mussten mit schwerem Gerät befreit werden, wie die Polizei mitteilte. Wiederbelebungsversuche bei dem 40-Jährigen blieben erfolglos. Der 19-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in die Würzburger Uniklinik geflogen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letztes Treffen der Gruppe 47 vor 50 Jahren - Literaturfestival geplant
Vor 50 Jahren traf sich die legendäre Gruppe 47 zum letzten Mal. Nun plant die oberfränkische Kleinstadt Waischenfeld ein Literaturfestival. 
Letztes Treffen der Gruppe 47 vor 50 Jahren - Literaturfestival geplant
Hopfenernte geringer als im Vorjahr
Der Nachschub für Brauer ist gesichert - doch die Hopfenernte fällt geringer aus als im Vorjahr. Müssen sich Biertrinker Sorgen machen?
Hopfenernte geringer als im Vorjahr
Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
In der Nacht zum Donnerstag löste ein Schwelbrand im Klinikum Augsburg einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Die Brandursache ist erstaunlich. 
Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß
Ein Autofahrer hatte am Mittwochabend beim Linksabbiegen einen Motorradfahrer übersehen. Es kam zum Zusammenstoß - der Motorradfahrer starb noch an der Unfallstelle. 
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion