Großfahndung der Polizei

Autofahrer hält auf A9 und flüchtet zu Fuß

Pegnitz - Mit gestohlenen Kennzeichen war ein Autofahrer auf der A9 unterwegs. Als die Polizei ihn stoppen wollte, hielt er unvermittelt und flüchtete zu Fuß.

Mit einer Großfahndung sucht die Polizei in Oberfranken nach einem Autofahrer, der mit gestohlenem Kennzeichen auf der Autobahn 9 unterwegs war. Beamte versuchten den Mann am Donnerstag bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) zu stoppen. Er habe aber sämtliche Anhaltesignale missachtet, berichtete ein Polizeisprecher. Dann habe der Wagen unvermittelt auf dem Standstreifen der Autobahn angehalten und der Fahrer sei zu Fuß in einen Wald geflüchtet.

Trotz des Einsatzes zahlreicher Streifenwagen, eines Polizeihubschraubers und von Polizeihunden konnte der 35 bis 40 Jahre alte Mann zunächst nicht gefasst werden. Wie die Ermittlungen ergaben, waren die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen in der Nacht zum Donnerstag in Karlsruhe gestohlen worden. Die Polizei appellierte an Autofahrer, im Bereich Pegnitz keine Anhalter mitzunehmen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betrunkener scheitert an Rechtskurve - und landet mit Auto in Swimmingpool
Ungewollte Abkühlung am Samstagabend: Ein Betrunkener landete am Samstagabend mit seinem Wagen in einen Pool. Er bretterte zuvor durch einen Garten. 
Betrunkener scheitert an Rechtskurve - und landet mit Auto in Swimmingpool
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen
Unglück am Sonntagmittag: Im Bereich des Kehlsteins wurde eine 50-Jährige von einer Lawine erfasst. Sie konnte nicht mehr gerettet werden. 
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen
Schon dritte Todestragödie an genau dieser Stelle in diesem Jahr
Unheimliche Unfallserie im Landkreis Rosenheim: Im Dorf Niederaudorf gab es 2017 bereits drei tödliche Unfälle auf der Rosenheimer Straße. Die Tragödien erschüttern die …
Schon dritte Todestragödie an genau dieser Stelle in diesem Jahr
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 
Ein 57-Jähriger entblößte sich auf einem Friedhof in Aschaffenburg - doch die Aktion ging für ihn ziemlich nach hinten los. 
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 

Kommentare