Großfahndung der Polizei

Autofahrer hält auf A9 und flüchtet zu Fuß

Pegnitz - Mit gestohlenen Kennzeichen war ein Autofahrer auf der A9 unterwegs. Als die Polizei ihn stoppen wollte, hielt er unvermittelt und flüchtete zu Fuß.

Mit einer Großfahndung sucht die Polizei in Oberfranken nach einem Autofahrer, der mit gestohlenem Kennzeichen auf der Autobahn 9 unterwegs war. Beamte versuchten den Mann am Donnerstag bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) zu stoppen. Er habe aber sämtliche Anhaltesignale missachtet, berichtete ein Polizeisprecher. Dann habe der Wagen unvermittelt auf dem Standstreifen der Autobahn angehalten und der Fahrer sei zu Fuß in einen Wald geflüchtet.

Trotz des Einsatzes zahlreicher Streifenwagen, eines Polizeihubschraubers und von Polizeihunden konnte der 35 bis 40 Jahre alte Mann zunächst nicht gefasst werden. Wie die Ermittlungen ergaben, waren die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen in der Nacht zum Donnerstag in Karlsruhe gestohlen worden. Die Polizei appellierte an Autofahrer, im Bereich Pegnitz keine Anhalter mitzunehmen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare