Autofahrer rast in Rastanlage unter Sattelzug

Schondra/Würzburg - Ein Autofahrer ist auf der Autobahn 7 an der Tank- und Rastanlage Rhön-Ost auf einen geparkten Sattelzug geprallt und tödlich verletzt worden.

Der Mann sei in der Nacht zum Mittwoch von der Autobahn abgefahren und habe seinen Geländewagen mit hoher Geschwindigkeit unter das Heck des äußerst rechts abgestellten Lastwagens gesteuert, teilte die Polizei in Würzburg mit. Dabei erlitt er so schwere Verletzungen, dass er nur noch tot geborgen werden konnte. Der Sattelzugfahrer machte gerade im Führerhaus Pause, er kam mit dem Schrecken davon. Die Identität des Toten war noch unklar. Die Zufahrt zur Rastanlage war vorübergehend gesperrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare