Autofahrer rutscht an Bahnübergang in Zug

Pocking - Bei einem Unfall an einem Bahnübergang im niederbayerischen Pocking (Landkreis Passau) ist am Freitag ein junger Autofahrer in einen Nahverkehrszug geschleudert.

Der 18-Jährige, der leicht verletzt wurde, war nach eigenen Angaben mit seinem Auto wegen Schneeglätte nicht mehr rechtzeitig zum Stehen gekommen. Er krachte in den zweiten Wagen des Zuges. Die Bahnstrecke musste stundenlang gesperrt werden, die sechs Fahrgäste im Zug blieben nach Angaben der Polizei unverletzt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Alarmstufe Rot: Wetterdienst warnt vor Orkan in Bayern - schwere Sturm-Schäden
Wetter in Bayern: Winter und Schnee sind im Freistaat angekommen. Aktuell warnt der Wetterdienst außerdem vor Orkanböen, die schwere Schäden verursachen.
Alarmstufe Rot: Wetterdienst warnt vor Orkan in Bayern - schwere Sturm-Schäden
Horror-Fund in Ingolstadt: Frau liegt tot in Keller - beunruhigende Erkenntnisse nach Obduktion 
Schock in Ingolstadt: Eine Frau wurde tot auf ihrem Anwesen aufgefunden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus.
Horror-Fund in Ingolstadt: Frau liegt tot in Keller - beunruhigende Erkenntnisse nach Obduktion 
Falscher Arzt ließ verstörende Strom-Experimente durchführen - er hat psychische Störung
Ein Mann muss sich in München vor Gericht verantworten. Er hatte sich als Arzt ausgegeben und Frauen dazu gebracht, sich lebensgefährliche Stromstöße zuzufügen.
Falscher Arzt ließ verstörende Strom-Experimente durchführen - er hat psychische Störung
Bombenalarm an Berufsschule: Anrufer-Suche läuft - er muss mit harter Strafe rechnen
Ein Unbekannter hatte eine Bombendrohung gegen eine Berufsschule ausgesprochen. Nach dem Großeinsatz im bayerischen Straubing läuft nun die Tätersuche der Polizei.
Bombenalarm an Berufsschule: Anrufer-Suche läuft - er muss mit harter Strafe rechnen