Autofahrer sollen auf Frösche und Kröten achten

Hilpoltstein - “Geben Sie der Liebe eine Chance“, bittet der Landesbund für Vogelschutz (LBV). Er meint damit aber nicht aufkeimende Frühlingsgefühle bei den Menschen, sondern bei Kröten und Fröschen.

Denn die Tiere beginnen in diesen Tagen ihre Laichwanderung zu den Gewässern, um sich dort zu paaren. Dabei kommen sie aber häufig unter die Räder, wenn sie Straßen überqueren müssen. Die Tierschützer appellieren deshalb an die Autofahrer, in der Nähe von Feuchtgebieten langsam und vorsichtig zu fahren. Die Begegnung mit einem Auto könne für die Amphibien auch dann tödlich sein, wenn sie gar nicht überrollt werden, erklärte der LBV am Mittwoch in Hilpoltstein (Landkreis Roth). Denn der plötzliche Druckunterschied unter einem schnell fahrenden Auto bringt die Organe der Tiere zum Platzen. Mehr als Tempo 30 können Frösche und Kröten, Unken und Molche nicht überleben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare