Autofahrer stirbt bei Unfall auf der A9

Trockau/Bayreuth - Ein Autofahrer aus Heidelberg ist am Mittwochmorgen bei einem Unfall auf der Autobahn 9 ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Polizei Bayreuth war der 38-Jährige südlich von Trockau (Landkreis Bayreuth) mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen. Hier prallte das Firmenauto gegen mehrere Bäume. Der Tote wurde erst nach gut einer Stunde entdeckt. Da sich in dem total zerstörten Fahrzeug ein leerer Kindersitz und Spielsachen befanden, befürchtete die Polizei zunächst, dass ein Kind aus dem Auto geschleudert wurde. Den Ermittlungen zufolge war der 38-Jährige aber allein unterwegs.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
In dem Prozess um drei Schleuser in Traunstein legte die Anklage nun Revision ein. Die Staatsanwaltschaft München fordert ein härteres Urteil. 
Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus
Der 80-jährige Mann hatte sich einen gefährlichen Ort zum Flaschensammeln ausgesucht und löste dadurch einen Polizeieinsatz aus. 
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus
Kiloweise Marihuana geschmuggelt 
Mehrere Kilo Marihuana hat ein 72 Jahre alter Mann über die niederländische Grenze nach Deutschland geschmuggelt. Die Polizei konnte ihn und den Händler schnappen. 
Kiloweise Marihuana geschmuggelt 
Nächtliches Verkaufsverbot für Döner-Händler
Döner auf der Straße verkaufen - das hat das Verwaltungsgericht Augsburg verboten. Damit darf ein Gastronom vorerst weiter keine Döner zum Mitnehmen verkaufen.
Nächtliches Verkaufsverbot für Döner-Händler

Kommentare