1 von 6
Eine echte Tragödie hat sich am Donnerstag Nachmittag am Burgstaller Berg in der Nähe der Gemeinde Gars ereignet. Ein 29-Jähriger rammt mit seinem Auto einen Fahrradfahrer. Nach eigenen Angaben wurde er von der Sonne geblendet. Der 68-Jährige Radfahrer überlebte die schweren Verletzungen nicht und ist nur wenig später im Krankenhaus verstorben.
2 von 6
Eine echte Tragödie hat sich am Donnerstag Nachmittag am Burgstaller Berg in der Nähe der Gemeinde Gars ereignet. Ein 29-Jähriger rammt mit seinem Auto einen Fahrradfahrer. Nach eigenen Angaben wurde er von der Sonne geblendet. Der 68-Jährige Radfahrer überlebte die schweren Verletzungen nicht und ist nur wenig später im Krankenhaus verstorben.
3 von 6
Eine echte Tragödie hat sich am Donnerstag Nachmittag am Burgstaller Berg in der Nähe der Gemeinde Gars ereignet. Ein 29-Jähriger rammt mit seinem Auto einen Fahrradfahrer. Nach eigenen Angaben wurde er von der Sonne geblendet. Der 68-Jährige Radfahrer überlebte die schweren Verletzungen nicht und ist nur wenig später im Krankenhaus verstorben.
4 von 6
Eine echte Tragödie hat sich am Donnerstag Nachmittag am Burgstaller Berg in der Nähe der Gemeinde Gars ereignet. Ein 29-Jähriger rammt mit seinem Auto einen Fahrradfahrer. Nach eigenen Angaben wurde er von der Sonne geblendet. Der 68-Jährige Radfahrer überlebte die schweren Verletzungen nicht und ist nur wenig später im Krankenhaus verstorben.
5 von 6
Eine echte Tragödie hat sich am Donnerstag Nachmittag am Burgstaller Berg in der Nähe der Gemeinde Gars ereignet. Ein 29-Jähriger rammt mit seinem Auto einen Fahrradfahrer. Nach eigenen Angaben wurde er von der Sonne geblendet. Der 68-Jährige Radfahrer überlebte die schweren Verletzungen nicht und ist nur wenig später im Krankenhaus verstorben.
6 von 6
Eine echte Tragödie hat sich am Donnerstag Nachmittag am Burgstaller Berg in der Nähe der Gemeinde Gars ereignet. Ein 29-Jähriger rammt mit seinem Auto einen Fahrradfahrer. Nach eigenen Angaben wurde er von der Sonne geblendet. Der 68-Jährige Radfahrer überlebte die schweren Verletzungen nicht und ist nur wenig später im Krankenhaus verstorben.

Schwerste Kopfverletzungen

Auto rammt Fahrrad von hinten: Radler stirbt

Gars am Inn - Ein 29-Jähriger fährt mit seinem Opel um eine Biegung, plötzlich blendet ihn für einen kurzen Moment die Sonne. Den Radfahrer vor sich sieht er nicht.

Eine schwerer Unfall hat sich am Donnerstag Nachmittag bei Haiden, südlich von Gars am Inn, ereignet: Nur für einen kurzen Moment war ein 29-Jähriger Opel Fahrer von der Sonne geblendet - das musste ein 68-jähriger Radfahrer mit seinem Leben bezahlen.

Der 68-Jährige sah das Auto nicht kommen, er wurde von hinten von dem Opel gerammt. Der Mann schlug so heftig auf der Windschutzscheibe des Wagens auf, dass der Mann trotz seines Schutzhelmes schwerste Verletzungen erlitt. In Windeseile wurde der 68-Jährige ins Klinikum Traunstein geflogen. Nach zwei Stunden war klar: Die Kopfverletzungen sind zu schwer, die Ärzte können dem Radfahrer nicht mehr helfen.

Die Staatsanwaltschaft hat zur Aufklärung des Unfalls ein Gutachten angeordnet. Das Auto und das Fahrrad wurden dazu beschlagnahmt. Gleich zwei Feuerwehren, Gars und Mittergars, mussten zur technischen Unterstützung anrücken.

vf

Meistgesehene Fotostrecken

Fotostrecke: Feuer wütet in Einkaufsmarkt 
Bilder zeigen, wie das Feuer einen Einkaufsmarkt in Kirchdorf (Landkreis Rottal-Inn) zerstört hat. Die Ursache für den Brand ist noch unklar.
Fotostrecke: Feuer wütet in Einkaufsmarkt 
Schwerer Unfall auf der B 472
Auf der B 472 hat es ordentlich gekracht. Beteiligt waren zwei Sprinter und ein Klein-LKW. Die Polizei ermittelt.
Schwerer Unfall auf der B 472
Bilderstrecke: Nürnberger Feuerwehr macht gegen Falschparker mobil
Kommt die Feuerwehr nicht ans Ziel, verbrennen im schlimmsten Fall Menschen. Nürnberg macht deswegen jetzt gegen Falschparker mobil. Die Gefahr werde unterschätzt.
Bilderstrecke: Nürnberger Feuerwehr macht gegen Falschparker mobil
Autofahrer schleudert mehrere Meter durch die Luft - schwer verletzt
Ein 25 Jahre alter Autofahrer ist bei Tacherting (Landkreis Traunstein) gegen zwei Bäume geprallt und lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann war nicht angeschnallt …
Autofahrer schleudert mehrere Meter durch die Luft - schwer verletzt

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion