Autofahrer verletzt drei Polizisten

Fürth - Bei einer Verkehrskontrolle hat am Mittwochnachmittag in Fürth ein flüchtender Autofahrer drei Polizisten verletzt. Jetzt droht dem Flüchtigen eine Anklage wegen versuchter Tötung.

Wie die Polizei mitteilte, hatten zwei Zivilstreifen den Fahrer kontrollieren wollen, als dieser plötzlich Gas gab und davonfuhr. Dabei steuerte er auf die Beamten zu, verletzte drei davon und rammt auch noch deren Dienstfahrzeuge. Unmittelbar danach leitete die Polizei eine Großfahndung nach dem Mann ein, dessen Identität ihr inzwischen bekannt ist. Bei der Suche wurden neben Einheiten der Bereitschaftspolizei auch Suchhunde und ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Die verletzten Beamten mussten ärztlich versorgt werden. Gegen den Flüchtigen wird nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
„Rudi ist spritze“: Die Reaktionen auf den Gaffer-Song des Feuerwehrmanns
Er spritzte einen Gaffer mit dem Feuerwehrschlauch nass. Rudi H. ist seit dem für viele ein Held. Jetzt hat er ein Lied darüber gesungen, das mehr als gut ankommt.
„Rudi ist spritze“: Die Reaktionen auf den Gaffer-Song des Feuerwehrmanns

Kommentare