In Klumbach

Autofahrer will Polizei hinters Licht führen

Kulmbach - Weil ein 26-Jähriger ohne Füherschein unterwegs war, versuchte er in einer Polizeikontrolle, die Beamten hinters Licht zu führen - mit einer kuriosen Erklärung.

Ein Autofahrer hat in der Nacht zum Freitag in Kulmbach (Oberfranken) vergeblich versucht, die Polizei hinters Licht zu führen. Die Beamten hatten den 26-Jährigen bei einer Verkehrskontrolle angehalten. Der Mann kletterte daraufhin auf den Beifahrersitz und stieg aus. Dann behauptete er, ein Bekannter habe das Auto gefahren - obwohl sich außer ihm niemand im Fahrzeug befand.

Eine Überprüfung des Kulmbachers ergab, dass bis Ende März ein Fahrverbot vorlag, er hätte also gar nicht fahren dürfen. Außerdem bestand auch noch ein Haftbefehl gegen den jungen Mann. Ihn erwartet nun eine Geldstrafe, wie die Polizei berichtete.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
Am Freitagabend ist ein heftiges Unwetter über München hinweggezogen. Die S-Bahn musste wegen umgefallener Bäume den Verkehr einstellen. Gefährlich kann es in der Nacht …
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Derzeit stehen im oberbayerischen Bad Reichenhall der Thumsee und das zugehörige Gasthaus zum Verkauf. Liedermacher Hans Söllner fordert seine Fans zum Handeln auf.
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Gondel in Freizeit-Land Geiselwind sackt ab: Kinder leicht verletzt
Wegen eines Risses an einem Stahlseil sackte bei einen Freefall-Tower im Freizeit-Land Geiselwind das Fahrgeschäft ab. Dabei wurden 13 Kinder leicht verletzt.
Gondel in Freizeit-Land Geiselwind sackt ab: Kinder leicht verletzt
Auto prallt gegen Baum - Fahrer tot
Er kam mit dem Wagen von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der 46-Jährige starb noch an der Unfallstelle. 
Auto prallt gegen Baum - Fahrer tot

Kommentare