Frau (30) streift Autos und packt den Hammer aus

Würzburg - Eine 30 Jahre alte Autofahrerin hat in Würzburg mehrere Unfälle verursacht und dabei völlig die Nerven verloren. Dann packte sie den Hammer aus.

Verletzt wurde bei ihrer Crashtour am Freitagnachmittag niemand, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Schaden beträgt rund 12 000 Euro. Die Frau war mit ihrem Auto zunächst an einer Absperrkette und einer Parkplatzschranke eines Krankenhauses hängen geblieben. Bei der Weiterfahrt streifte sie ein geparktes Auto und flüchtete. Dabei streifte sie ein geparktes Wohnmobil. Daraufhin stieg die Frau aus ihrem Wagen aus und schlug den Angaben zufolge mit einem Hammer auf ein weiteres geparktes Auto ein.

Als sie von einem Passanten angesprochen wurde, flüchtete sie trotz eines platten Vorderreifens mit ihrem Auto. Erst nachdem sie auf einen weiteren Kleinwagen aufgefahren war, blieb sie stehen. Die Polizei nahm die Frau vorläufig fest. In ihrem Wagen fanden die Beamten eine geringe Menge Marihuana.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch

Kommentare