In letzter Sekunde

Autofahrerin kann Geisterfahrer ausweichen

Würzburg - Sie hatte Glück: Eine Autofahrerin hat in Würzburg einen Zusammenstoß mit einem Geisterfahrer in letzter Sekunde verhindern können.

Die 46-Jährige war in der Nacht zum Montag auf einer Bundesstraße unterwegs, als ihr plötzlich auf ihrer Fahrbahn ein Auto entgegenkam, wie die Polizei in Würzburg mitteilte. Die Frau zog das Lenkrad des Wagens herum, prallte gegen die Leitplanke und drehte sich daraufhin mehrmals. Sie wurde dabei nur leicht verletzt. Der 70 Jahre alte Geisterfahrer hielt nahe dem Unfallort an. Die Polizei nahm ihm seinen Führerschein ab.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Bereits seit dem 17. Juli wurde ein Patient der Bezirkskliniken Mittelfranken in Ansbach vermisst. Am 29. Juli wurde dann - eher zufällig - die Leiche gefunden.
Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden
Wochenlang hielt dieser Fall die Polizei in Atem: Die junge Mutter Lisa H. (20) galt zunächst als vermisst, bis ihre Leiche in einem Plastiksack gefunden wurde. Nun …
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden
Überfälle auf Bank und Bäckerei - Täter flüchtig
In Saal an der Saale wurde am Dienstagmorgen eine Bank überfallen. Eine Stunde später ereignete sich in Nüdlingen ein versuchter Überfall auf eine Bäckereifiliale. Der …
Überfälle auf Bank und Bäckerei - Täter flüchtig
Forstbesitzer in Niederbayern: „Wir haben im Wald geheult“
Über Generationen aufgebauter Waldbestand – vernichtet in einer halben Stunde: Das schwere Unwetter vom Freitag hat besonders den Landkreis Passau und die dortigen …
Forstbesitzer in Niederbayern: „Wir haben im Wald geheult“

Kommentare