Sie fuhr Schlangenlinien

Autofahrerin prallt frontal gegen Reisebus

Waldbüttelbrunn - Wohl aus gesundheitlichen Gründen ist eine Autofahrerin in Unterfranken frontal gegen einen Reisebus geprallt - dessen 40 Insassen kamen mit dem Schrecken davon. Die Frau verletzte sich schwer. 

Die Autofahrerin wurde in ihrem Wagen eingeklemmt und schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Demnach war die 40-Jährige am Montag auf der Bundesstraße 8 in der Nähe von Waldbüttelbrunn (Landkreis Würzburg) unterwegs gewesen. Mehrere Bürger riefen die Polizei, weil die Frau Schlangenlinien fuhr und auch ein Verkehrszeichen und die Leitplanke touchiert hatte. Noch bevor die Beamten sie stoppen konnten, geriet sie auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen den Bus einer Fernbusgesellschaft, der dadurch in den Graben rutschte. Die Polizei geht davon aus, dass gesundheitliche Probleme zu einem Schwächezustand bei der Fahrerin geführt hatten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lagerhalle mit Plastik-Schrott brennt ab - hoher Schaden - giftige Dämpfe
Nach dem Brand einer Lagerhalle in der Nacht zum Montag hängt im ganzen Stadtgebiet giftiger Rauch. Anwohner müssen Fenster und Türen geschlossen halten.
Lagerhalle mit Plastik-Schrott brennt ab - hoher Schaden - giftige Dämpfe
Schlimme Unfallserie auf Bayerns Straßen: Mehrere junge Menschen sterben
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Schlimme Unfallserie auf Bayerns Straßen: Mehrere junge Menschen sterben
Wohltäter aus Straubing outet sich: Er übernahm Rechnung in Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Aktion eines Mannes, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt ist der Wohltäter an die …
Wohltäter aus Straubing outet sich: Er übernahm Rechnung in Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mordkommission ermittelt: Mitarbeiter von Burger King stirbt nach Streit mit Kunden
Ein Security-Mitarbeiter von Burger King ist am Wochenende gestorben, nachdem er in einen Streit mit Kunden verwickelt war. Die Mordkommission ermittelt.
Mordkommission ermittelt: Mitarbeiter von Burger King stirbt nach Streit mit Kunden

Kommentare