Frontalkollision

Autofahrerin stirbt bei Unfall nahe Vilseck 

Nahe Vilseck im Landkreis Amberg-Sulzbach hat sich ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet, möglicherweise war Glätte die Ursache. 

Vilseck - Bei einem Frontalzusammenstoß ist am Samstagmorgen nahe Vilseck (Landkreis Amberg-Sulzbach) eine Autofahrerin ums Leben gekommen. Sie geriet der Polizei zufolge auf der Staatsstraße 2166 ins Schleudern, kam auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Wagen. Die Frau starb noch an der Unfallstelle. „Möglicherweise war Straßenglätte die Ursache“, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Der Fahrer des anderen Autos kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. 

Nähere Angaben machte die Polizei zunächst nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Polizei Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt nicht schlecht, wer da drin sitzt
Schleierfahnder schauten sich Reisende in einem Bus nach Kroatien auf der A8 genauer an. Bei zwei Männern staunte die Polizei nicht schlecht - und nahm sie sofort fest.
Polizei Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt nicht schlecht, wer da drin sitzt
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Nach langer Fahndung ist die Identität eines mysteriösen Toten geklärt. Ein Angehöriger hatte im Internet eine traurige Entdeckung gemacht.
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Schluss mit Bairisch: Darf man seinem Partner den Dialekt verbieten?
Niemand würde sich den eigenen Dialekt verbieten lassen: Das zeigt: Für unser Identitätsgefühl sind wir bereit, zu kämpfen. Das schürt auch Konflikte. Ein Kommentar von …
Schluss mit Bairisch: Darf man seinem Partner den Dialekt verbieten?
Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache
In der Nähe von Fürth kollidierten zwei Busse. Zwölf Menschen wurden schwer verletzt, darunter mehrere Schüler. Jetzt äußert sich die Polizei zur Unfallursache.
Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion