BMW-Niederlassung brennt nieder

Kulmbach -  In einem Autohaus in Kulmbach hat am Dienstagmorgen ein Feuer einen Schaden von mehreren hunderttausend Euro angerichtet.

Menschen wurden nach Angaben der Polizei in Bayreuth nicht verletzt. Die Ursache des Brandes in der BMW-Niederlassung war zunächst unklar. Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, handelte es sich wahrscheinlich um einen technischen Defekt.

Zeugen hatten Flammen auf dem Dach der Werkstatt gesehen und die Rettungskräfte verständigt. Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, stand die Werkstatt bereits voll in Brand. Das Gebäude selbst und drei Kundenfahrzeuge seien von den Flammen zerstört worden. Es entstand ein Schaden von mehr als 250.000 Euro.

sr/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden
In Bayern warten derzeit 94 Haftbefehle gegen Rechtsextreme und Neonazis auf ihre Vollstreckung - deutlich mehr als noch Anfang des Jahres.
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Zweitwohnungssteuer verfassungswidrig? „Gravierende Auswirkungen“ erwartet
Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig zur Zweitwohnungssteuer, nach dem das vom Bayerischen Gemeindetag entworfene Stufenmodell verfassungswidrig ist, …
Zweitwohnungssteuer verfassungswidrig? „Gravierende Auswirkungen“ erwartet

Kommentare