BMW-Niederlassung brennt nieder

Kulmbach -  In einem Autohaus in Kulmbach hat am Dienstagmorgen ein Feuer einen Schaden von mehreren hunderttausend Euro angerichtet.

Menschen wurden nach Angaben der Polizei in Bayreuth nicht verletzt. Die Ursache des Brandes in der BMW-Niederlassung war zunächst unklar. Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, handelte es sich wahrscheinlich um einen technischen Defekt.

Zeugen hatten Flammen auf dem Dach der Werkstatt gesehen und die Rettungskräfte verständigt. Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, stand die Werkstatt bereits voll in Brand. Das Gebäude selbst und drei Kundenfahrzeuge seien von den Flammen zerstört worden. Es entstand ein Schaden von mehr als 250.000 Euro.

sr/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden
Junge Männer retten ältere Frau vom Gleis
Das schnelle Handeln zweier junger Männer hat einer 81-jährigen Frau vermutlich das Leben gerettet. Sie war zuvor beim Überqueren der Bahngleise gestürzt.
Junge Männer retten ältere Frau vom Gleis
Sieben Verletzte bei Wohnungsbrand in Landshut
Bei einem Wohnungsbrand im niederbayerischen Landshut sind sieben Menschen verletzt wurden. Der Auslöser des Brandes ist bisher noch nicht gefunden worden.
Sieben Verletzte bei Wohnungsbrand in Landshut
Pferdekutsche kippt um - zwei Schwerverletzte
Bei einem Unfall einer Pferdekutsche wurden ein Mann und eine Frau schwer verletzt. Sie wurden mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.
Pferdekutsche kippt um - zwei Schwerverletzte

Kommentare