+
Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat den Startschuss für den zweiten Bauabschnitt des Automobilzuliefererparks gegeben.

Automobilzuliefererpark Hof wird erweitert

Hof/Saale - Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat am Freitag in Hof/Saale den Startschuss für den zweiten Bauabschnitt des Automobilzuliefererparks gegeben.

Der Freistaat unterstützt das 13 Millionen-Euro-Projekt mit rund 8 Millionen Euro. In dem Forschungs- und Entwicklungszentrum sind in den vergangenen Jahren mit privaten und öffentlichen Investitionen in Höhe von rund 100 Millionen Euro mehr als 350 Arbeitsplätze geschaffen worden.

Der Zuliefererpark und das Automobiltechnikum Bayern verknüpfen nach Angaben des Hofer Oberbürgermeisters Harald Fichtner (CSU) das technologische Wissen von rund 200 Betrieben der Branche in Oberfranken mit günstigen Grundstückspreisen und einer guten Verkehrslage. Fichtner wies daraufhin, dass wiederholt Ansiedlungen von Betrieben in der Region an der vermeintlich besseren Förderkulisse in den unmittelbar benachbarten Bundesländern Sachsen und Thüringen gescheitert sind. Wichtig zur Bewältigung des Strukturwandels im ehemaligen Grenzland sei auch die Elektrifizierung der Bahnlinien von Hof nach Nürnberg und Regensburg.

Lesen Sie auch

Seehofer kündigt Strukturprogramm an

Seehofer sprach sich dafür aus, staatliche Fördermittel künftig noch stärker auf strukturschwache Regionen wie Hof, Wunsiedel und Kronach, aber auch Nürnberg/Fürth zu konzentrieren. Vertreter der Region will er dazu nach der Bundestagswahl in den Kabinettsausschuss einladen, "um konzeptionell Nägel mit Köpfen zu machen". "Wir sind in der Frage der Gleichwertigkeit der Lebensbedingungen im Freistaat noch nicht da, wo ich hin möchte", sagte der Ministerpräsident.

Geld vom Freistaat erhält die Stadt Hof auch für die Sanierung und den Ausbau der Freiheitshalle auf 6000 Plätze. Das 25 Millionen-Euro-Projekt wird mit 7,6 Millionen Euro bezuschusst. Die Maßnahme soll bis Ende 2011 abgeschlossen sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia Lösche vermisst. Die letzte Spur führt zu einem 40-jährigen Lastwagenfahrer, mit dem sie in ihre bayerische …
Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?
Mofafahrer wird frontal von Zug erfasst und stirbt
Beim Überqueren eines unbeschrankten Bahnübergangs wurde ein Mofafahrer in Niederbayern von einem Zug erfasst. Auch ein Arzt konnte nicht mehr helfen.
Mofafahrer wird frontal von Zug erfasst und stirbt
Bilanz von 3,4 Milliarden: Noch sprudelt die Kirchensteuer für das Erzbistum
Die Finanzsituation der Erzdiözese München und Freising kann sich sehen lassen. Der Generalvikar erklärt: Die Kirche müsse teure Wandlungsprozesse finanzieren.
Bilanz von 3,4 Milliarden: Noch sprudelt die Kirchensteuer für das Erzbistum
Fall Ursula Herrmann: Tonbandgerät spielt erneut wichtige Rolle vor Gericht
Im Zivilprozess um den Entführungsfall Ursula Herrmann vor 37 Jahren wird sich das Landgericht Ausburg noch einmal mit dem zentralen Indiz beschäftigen.
Fall Ursula Herrmann: Tonbandgerät spielt erneut wichtige Rolle vor Gericht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.