Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen

Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen

Autos über gesperrten Bahnübergang gewunken

Volkach - Obwohl die Warnleute rot blinkte, haben sich mehrere Autofahrer von einem Mann über einen Bahnübergang winken lassen. Ein Lokführer musste unplanmäßig anhalten.

Erstaunlich viel Gottvertrauen haben Autofahrer bewiesen, die am Samstag bei Volkach (Landkreis Kitzingen) vom Leiter einer Fußwallfahrt über einen Bahnübergang gewunken wurden. Dabei schien sie selbst die rotblinkende Warnleuchte nicht weiter zu stören, wie der Betreiber der Strecke, der Förderverein Mainschleifenbahn, am Sonntag berichtete.

Der Lokführer eines auf der Strecke eingesetzten Schienenbusses sah sich wegen der passierenden Autos zu einem unplanmäßigen Stopp vor dem Bahnübergang gezwungen. Der nach dem Stopp von dem aufmerksamen Lokführer zur Rede gestellte Wallfahrtsleiter sei völlig verdutzt gewesen. Verletzt wurde niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Auf Tour in Sachsen wurde Hans Söllners Van fast von Sturm „Friederike“ geschrottet. Im Netz sorgt das für gehässige Kommentare. 
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch

Kommentare