Autoschieber-Bande verurteilt

70 Autodiebstähle - 3,5 Millionen Euro Schaden

Deggendorf - Autos waren ihre Spezialität. Jetzt hat das Landgericht in Deggendorf eine internationale Autoschieber-Bande verurteilt.

Nach jahrelangen Ermittlungen sind zehn Mitglieder einer international tätigen Autoschieberbande verurteilt worden. Wegen gewerbsmäßiger Bandenhehlerei seien vom Landgericht Deggendorf gegen die Männer im Alter von 31 bis 43 Jahren Haftstrafen von zwei bis sechs Jahren verhängt worden, teilte die Staatsanwaltschaft Deggendorf am Freitag mit. Der Bande wurden alleine in Deutschland fast 70 Autodiebstähle mit einem Gesamtschaden von etwa 3,5 Millionen Euro nachgewiesen. An den Ermittlungen hatten sich mehr als 100 deutsche und etwa 130 tschechische Polizeibeamte beteiligt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare