Vorsicht ist geboten

Mehrere Autounfälle wegen Glatteis

Donauwörth - Glatte Straßen können für Autofahrer gefährlich werden. In Bayern kam es zu mehreren Unfällen. Bei Donauwörth krachte es auf einer Brücke gleich sieben Mal.

Spiegelglatte Straßen und Nebel haben auf Bayerns Straßen zu mehreren Unfällen geführt. Am Freitag wurde Glatteis auf einer Brücke der Bundesstraße 2 bei Donauwörth (Landkreis Donau-Ries) gleich mehreren Fahrern zum Verhängnis: Es knallte in beiden Fahrtrichtungen insgesamt sieben Mal. Wie die Polizei mitteilte, wurden bei den Unfällen drei Menschen leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von 70 000 Euro. Mehrere der betroffenen Fahrzeuge waren noch mit Sommerreifen unterwegs.

Bereits am Donnerstag waren Autofahrer wegen Glatteis ins Schleudern gekommen und hatten Unfälle mit teils hohem Schaden verursacht. So verlor ein 50-jähriger Lastwagenfahrer auf einer Brücke bei Selb in Oberfranken (Landkreis Wunsiedel) die Kontrolle über seinen Wagen. Das entgegenkommende Fahrzeug eines 42-Jährigen knallte gegen den Laster und herumfliegende Teile beschädigten einen weiteren Wagen. Der Schaden lag bei 78 000 Euro. Der Unfallfahrer und der 42-Jährige wurden leicht verletzt.

Ebenfalls bei Selb - auf der Autobahn 93 - kam eine 44-Jährige mit ihrem Auto auf einer Brücke ins Schleudern. Sie kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Totalschaden entstand, als ein 27-Jähriger auf der Autobahn 9 bei Münchberg (Landkreis Hof) die Kontrolle über seinen Wagen verlor und gegen den Anhänger eines Lasters schleuderte. Der 27-Jährige wurde leicht verletzt.

Unversehrt blieb dagegen eine junge Frau, die ebenfalls auf der A9 mit ihrem Auto ins Schleudern geriet. Als sie bei Selbitz (Landkreis Hof) von der mittleren auf die rechte Spur wechseln wollte, verlor sie die Kontrolle über ihren Wagen, knallte gegen die rechte Leitplanke und schlitterte über die Fahrbahn. Ihr Wagen blieb schließlich auf der linken Spur stehen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: S-Bahn-Strecken gesperrt - Bootfahrverbot auf Isar
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: S-Bahn-Strecken gesperrt - Bootfahrverbot auf Isar
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Das heftige Unwetter über Bayern hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Für das Chiemsee-Summer-Festival bedeutet es sogar das vorzeitige Aus. Die Polizei zieht …
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
Am Freitagabend ist ein heftiges Unwetter über München hinweggezogen. Die S-Bahn musste wegen umgefallener Bäume den Verkehr einstellen. Gefährlich kann es in der Nacht …
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Derzeit stehen im oberbayerischen Bad Reichenhall der Thumsee und das zugehörige Gasthaus zum Verkauf. Liedermacher Hans Söllner fordert seine Fans zum Handeln auf.
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen

Kommentare