+
Auf der B12 kam es am Sonntagabend zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwei Männer wurden ins Krankenhaus gebracht. 

Unfall am 1. Dezember

Nach heftiger Kollision auf B12 - Polizei macht traurige Mitteilung

In Germaringen kam es am 1. Dezember zu einem schweren Unfall. Zwei Autos krachten ineinander. Nun machte die Polizei eine traurige Mitteilung.

  • Bei Germaringen kam es Anfang Dezember zu einem schweren Unfall.
  • Ein 57-Jähriger war in den Gegenverkehr geraten.
  • Nun machte die Polizei eine traurige Mitteilung.

Update vom 18. Dezember: Am Sonntag (1. Dezember) kam es auf der B12 bei Germaringen zu einem schweren Unfall. Zwei Autos krachten frontal ineinander, ein Mann (57) war zuvor in den Gegenverkehr geraten. Beide Fahrer kamen schwer verletzt ins Krankenhaus.

Am Wochenende ist der 40-jährige Fahrer des entgegenkommenden Autos in der Klinik gestorben. Das teile die Polizei mit. Die Staatsanwaltschaft Kempten hat zur Klärung des Unfallhergangs einen Sachverständigen beauftragt.

Schwerer Unfall auf B12 bei Germaringen: Mann kracht in Gegenverkehr

Erstmeldung vom 1. Dezember

Germaringen - Zwei Männer sind bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos im Ostallgäu schwer verletzt worden. Ein 57-Jähriger geriet auf der Bundesstraße 12 bei Germaringen am Sonntag mit seinem Auto in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem Wagen eines 40-Jährigen, wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte. Beide Fahrer wurden in ihren Autos eingeklemmt.

Heftiger Crash auf B12 - zwei Personen schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht

Die Feuerwehr befreite die Männer und brachte sie in Krankenhäuser. Die Bundesstraße wurde den Angaben zufolge bis zum Abend voll gesperrt - unter anderem, weil eine Spezialfirma die Fahrbahn reinigen musste.

Weshalb der Mann in den Gegenverkehr geriet, ist bislang noch unklar.

Schreckliche Konsequenzen hatte ein vergleichsweise harmloser Autounfall im Landkreis Traunstein: Ein Auto rutschte in einen Teich - ein Mensch kam ums Leben. (Merkur.de*) Zu einem schlimmen Verkehrsunfall kam es auf der A3. Zwischen der Anschlussstelle Wörth an der Donau-Ost und Kirchroth prallte ein Audi gegen einen Sattelzug. Auf der Staatsstraße 2190 in Kulmbach hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Ein BMW überschlug sich nach einem Überholmanöver. Ein Mann wurde eingeklemmt. (Merkur.de*)

Zu einem tödlichen Unfall kam es im Landkreis Rottal-Inn. Ein Fahranfänger krachte mit seinem Auto auf einen Traktor auf - es kostete ihm das Leben.

Auf der Bundesstraße 13 im Landkreis Ansbach kam es am Samstagabend zu einem heftigen Unfall. Zwei Fahrzeuge krachten ineinander.

Bei einem tragischen Verkehrsunfall kam ein Audifahrer (31) bei Würzburg ums Leben. Ein weiterer 52 Jahre alter Autofahrer erlitt schwere Verletzungen.

Alle Informationen rund um Bayern finden Sie bei uns.

Im Januar ist ein Siebenjähriger in einem tragischen Unfall unter einen Geländewagen geraten. 

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

dpa

Meistgelesene Artikel

„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Wer kennt diesen toten Wanderer? Grusel-Bild von Leiche wird veröffentlicht
Das Foto eines abgestürzten Wanderers am Grünstein wurde in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...unbekannt“ gezeigt. Wer kennt den Toten?
„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Wer kennt diesen toten Wanderer? Grusel-Bild von Leiche wird veröffentlicht
Grundschule in Rosenheim schließt - sofort geht Coronavirus-Gerücht um
In Rosenheim wurde eine Schule für zwei Tage geschlossen. Grund: In manchen Klassen waren die Hälfte aller Schüler krank. Schnell gab es Gerüchte: Ist es das Coronavirus?
Grundschule in Rosenheim schließt - sofort geht Coronavirus-Gerücht um
Übler Unfall mit zwei Verletzten: Paketbote will auf Kreisstraße fahren - und übersieht einen Caddy
Im Landkreis Mühldorf am Inn kam es am Dienstag (18. Februar) zu einem schweren Unfall. Ein Paketbote hatte einen Caddy übersehen - es kam zum Zusammenprall.
Übler Unfall mit zwei Verletzten: Paketbote will auf Kreisstraße fahren - und übersieht einen Caddy
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
„Hindafing“ ist eine preisgekrönte Serie im Bayerischen Fernsehen (BR). Ein BR-Rundfunkrat ärgerte sich jedoch über die Satire – mit gravierenden Folgen.
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion