B15: Mann stirbt bei Unfall

Schechen - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 15 auf Höhe der Ortschaft Hochstätt ist am Dienstag ein Autofahrre aus Wasserburg getötet worden.

Zudem wurde ein 41-jähriger Kraftfahrer aus Schechen verletzt und es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

Zu dem Verkehrsunfall kam es, als ein 50-jähriger Wasserburger, der in Richtung Rosenheim unterwegs war, mit seinem Mitsubishi in einer Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geriet und auf die Gegenfahrbahn rutschte.

Ein entgegenkommender Kleintransporter der Marke Citroen konnte nicht mehr ausweichen und prallte mit der Frontseite gegen die Fahrerseite des Autos. Der Autofahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Der Lenker des Kleintransporters wurde mit erheblichen Verletzungen ins Klinikum Wasserburg verbracht.

Die B 15 musste für knapp vier Stunden in beiden Richtungen gesperrt werden, der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet. Die Feuerwehren Hochstätt, Rott und Marienberg befanden sich mit 40 Mann im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit vier Fahrzeugen an der Unfallstelle. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde ein Gutachter mit der Untersuchung des Verkehrsunfalls beauftragt.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche

Kommentare