+
Bei dem Unfall wurde eine 51-jährige Pidingerin mittelschwer verletzt. Das Ehepaar im anderen Auto kam mit leichten Verletzungen davon.

Drei Menschen verletzt

B 20: Fahrer wendet und verursacht Unfall

Bad Reichenhall - Ein Autofahrer wollte auf der B20 trotz durchgezogener Linie wenden. Dabei kollidierte er mit einem hinter ihm fahrenden Hyundai. Drei Menschen wurden zum Teil mittelschwer verletzt.

Ein 78-jähriger Traunsteiner war nach Angaben des BRK am Samstagvormittag gegen 11.10 Uhr zusammen mit seiner 71 Jahre alten Ehefrau auf der B20 bei Bad Reichenhall unterwegs. Auf Höhe des Abschleifers zur Staufenbrücke wollte der Autofahrer trotz durchgezogener Linie wenden. Eine hinter ihm fahrende Pidingerin (51) war auf dieses Manöver nicht gefasst. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos.

Dabei wurde das ältere Ehepaar leicht verletzt. Die 51-Jährige zog sich bei dem Unfall hingegen mittelschwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht werden. Andere Autofahrer hatten bereits vor dem Eintreffen von Polizei, Notarzt und Rotem Kreuz Erste Hilfe geleistet und die Unfallstelle abgesichert. Sie waren es auch, die einen Notruf absetzten.

Bilder: Fahrer wendet und verursacht Unfall auf B20

Bilder: Fahrer wendet und verursacht Unfall auf B20

pie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

30 Touristen randalieren in Nürnberg
Nürnberg - Diese Gäste waren nicht gern gesehen: Eine Gruppe von etwa 30 Touristen hat am Wochenende in der Nürnberger Innenstadt für Krawall gesorgt.
30 Touristen randalieren in Nürnberg
Sieben Menschen bei Wohnungsbrand verletzt
Helmbrechts - Bei einem Brand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sieben Menschen teils schwer verletzt worden, eine 34-Jährige sogar lebensgefährlich.
Sieben Menschen bei Wohnungsbrand verletzt
Tierschützer zünden Rauchbombe und springen in Delfinbecken
Nürnberg - Eine Rauchbombe während der Show und Protestplakate im Delfin-Becken: Tierschutz-Aktivisten haben im Nürnberger Tiergarten für Aufregung gesorgt.
Tierschützer zünden Rauchbombe und springen in Delfinbecken
380.000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand
Aichach - Von einem Werkzeugschuppen aus hat ein Feuer im schwäbischen Aichach auf ein Wohnhaus übergegriffen und einen Schaden von rund 380.000 Euro verursacht.
380.000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand

Kommentare