+

B21: Lkw stürzt Steilhang hinab

Schneizlreuth - Ein unbeladenes Lastwagen-Gespann ist am Dienstag gegen 6.20 Uhr zwischen Schneizlreuth und Melleck von der B21 abgekommen und über einen Steilhang in Richtung Saalachtal abgestürzt.

Der rumänische Fahrer kam nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes bei dem Unfall am Bodenberg leicht verletzt davon.

Die Leitstelle Traunstein schickte gegen 6.25 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Schneizlreuth, Weißbach und Bad Reichenhall, den Rettungsdienst des Roten Kreuzes mit Notarzt und die Bergwachten Bad Reichenhall und Teisendorf-Anger zur Unfallstelle zwischen Schneizlreuth und Melleck.

Die Bergungsarbeiten des unbeladenen Fahrzeugs dauern an. Die Fahrbahn ist einseitig gesperrt. Die Unfallursache war laut Polizei eine Ölspur, verursacht von einem österreichischen Linienbus von Melleck in Richtung Salzburg.

Es kommt zu weiteren Behinderungen bis voraussichtlich 16 Uhr. Wie die Polizeiinspektion Bad Reichenhall am Mittag mitteilte, beträgt der Gesamtschaden am Sattelzug mindestens 50.000 Euro.

BRK BGL/red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz
Die Pegnitzer Bürger waren sich uneinig: Einige konnten aufgrund des nächtlichen Glockenschlags nicht schlafen, andere wollten ihn aber unbedingt behalten. Nun gibt es …
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz

Kommentare