+
Ein Audi und ein BMW prallten auf der B286 frontal zusammen. Beide Fahrer wurden eingeklemmt.

Fahrer eingeklemmt

Tödlicher Unfall auf Bundesstraße: Autos stoßen frontal zusammen - Fahrerin (37) stirbt im Krankenhaus

  • schließen

Zu einem schweren Unfall kam es am Montag (30. Dezember) auf der B286 bei Schwebheim. Ein Audi und ein BMW prallten frontal zusammen - beide Fahrer wurden eingeklemmt.

  • Ein schwerer Unfall geschah am Montagmorgen auf der B286.
  • Zwischen Schwebheim und Unterspiesheim prallten zwei Autos frontal zusammen.
  • Eine 37-Jährige erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Update von 16.30 Uhr: Nun gibt es traurige Gewissheit. Die 37-jährige Frau aus Schweinfurt, die am Montagmorgen mit ihrem BMW auf der B286 mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengestoßen war, ist tot. Nach dem Unfall am frühen Morgen wurden zunächst sowohl die 37-Jährige, als auch der 35-jährige Unfallgegner mit schweren Verletzungen in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. Dort erlag die Schweinfurterin schließlich ihren Verletzungen, wie die Polizei bekannt gab. Über den Gesundheitszustand des 35-Jährigen gibt es derweil noch keine weiteren Informationen. 

Ein BMW-Fahrer hatte einen dramatischen Unfall. Er krachte mit seinem Auto am Sonntag, 26. Januar, gegen die Balkone eines Hauses in Bobingen. Durch die Wucht des Zusammenpralls knallten die Balkone auf das Auto

Schwerer Unfall auf Bundesstraße: Audi und BMW krachen frontal ineinander

Update von 9.40 Uhr: Zu dem schweren Unfall auf der Bundesstraße zwischen Schwebheim und Unterspiesheim gibt es neue Details. Nach aktuellem Ermittlungsstand fuhr eine Frau (37) aus Schweinfurt gegen 5 Uhr mit ihrem BMW in südlicher Richtung auf der B286. Ein 35-Jähriger aus dem Landkreis fuhr ihr mit seinem Audi entgegen. Der Audifahrer geriet aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und krachte frontal in den BMW der Frau. 

Beide mussten von der Feuerwehr aus ihren Autos befreit werden und kamen mit schweren, teils lebensgefährlichen Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Die B286 bleibt bis zum Abschluss der Unfallaufnahme zwischen Unterspiesheim und Schwebheim komplett gesperrt.

Schwerer Unfall auf Bundesstraße: Zwei Autos krachen frontal ineinander

Erstmeldung vom 30. Dezember, 8 Uhr

Schwebheim - Am frühen Montagmorgen (30. Dezember) hat sich auf der B286 ein schwerer Unfall ereignet. Nach ersten Informationen kollidierten ein Audi und ein BMW aus bislang unbekannten Gründen frontal. 

Schwerer Unfall auf B286: Audi und BMW prallen frontal ineinander

Das Unglück geschah zwischen Schwebheim und Unterspiesheim im Landkreis Schweinfurt. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge circa 100 Meter auseinander geschleudert und landeten im Graben. Der Motorblock des Audis wurde bei dem Unfall herausgerissen, er befand sich mitten auf der Straße zwischen beiden Autos.

Sowohl die Fahrerin des BMW, als auch der Audifahrer wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Die Feuerwehr musste beide Personen befreien. Sie kamen mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. 

Audi und BMW krachen auf Bundesstraße frontal ineinander - Bilder zeigen Ausmaß

Frontalzusammenstoß auf B286: Vier Feuerwehren im Einsatz

Vier Feuerwehren waren mit rund 60 Einsatzkräften vor Ort. Ein Sachverständiger kam an die Unfallstelle, um die Ursache zu klären. Die Bundesstraße ist nach dem Zusammenprall der beiden Autos komplett gesperrt (Stand 8.05 Uhr).

In Bayreuth kam es ebenfalls zu einem Unfall. Eine Fahranfängerin übersah ein entgegenkommendes Auto. Mit an Bord war ein Säugling - gerade einmal drei Wochen alt. Zu einem tragischen Unfall kam es auch im Landkreis Rottal-Inn. Ein Fahranfänger krachte mit seinem Auto in einen Traktor - es kostete ihn das Leben. Am Montagabend ereignete sich bei Gangkofen im Landkreis Rottal-Inn ein schwerer Unfall. Ein Audi gelangte auf die Gegenfahrbahn - und krachte in einen VW Polo.

Bei einem Unfall hat ein Mann seinen neuen BMW direkt in einen Weiher gelenkt. Der 30-Jährige war einfach immer weiter geradeaus gefahren - auch als die Straße endete. Auf der B20 bei Ainring kam es am Sonntagnachmittag (12. Januar) zu einem schweren Unfall. Ein Mann krachte mit seinem Toyota in eine Baumgruppe.

Auf der Bundesstraße 13 im Landkreis Ansbach kam es am Samstagabend zu einem heftigen Unfall. Zwei Fahrzeuge krachten ineinander - die Bundesstraße musste gesperrt werden.

Bei einem tragischen Verkehrsunfall kam ein Audifahrer (31) bei Würzburg ums Leben. Ein weiterer 52 Jahre alter Autofahrer erlitt schwere Verletzungen.

Kommentare