B300/Aichach: Feuer vernichtet Lkw nach Unfall komplett - Fahrer hat Glück
+
Ein Lkw ging nach einem Unfall auf der B300 bei Aichach in Flammen auf.

“Glück im Unglück“

Flammen vernichten Lkw nach Unfall komplett: Kaum zu glauben, dass Fahrer überlebt - beklemmende Fotos

  • Katarina Amtmann
    vonKatarina Amtmann
    schließen

Ein Lkw fing nach einem Unfall auf der B300 bei Aichach Feuer. Er brannte komplett aus, die Feuerwehr kämpfte über Stunden gegen die Flammen. Der Fahrer hatte Glück.

  • Ein Lkw verunglückte auf der B300 bei Aichach.
  • Der 40-Tonner brannte komplett aus.
  • Die Feuerwehr kämpfte über Stunden gegen die Flammen.

Update von 9.21 Uhr: Ein Lkw-Fahrer überlebte einen schweren Unfall mit leichten Verletzungen, sein 40-Tonner brannte dagegen komplett aus. Nach ersten Informationen von der Unfallstelle schlief der Mann am Steuer kurz ein. "Hier kann man definitiv von Glück im Unglück reden", so Polizeioberkommissar Hannes Stiegler von der Polizeiinspektion Aichach. 

Auch die Feuerwehr rechnete mit dem Schlimmsten: "Für uns hat es sich sehr dramatisch dargestellt - erstens brennender Lkw, zweitens stark deformierte Fahrzeugkarosserie, die auch nach vorne mit dem Fahrerhaus auf die Fahrbahn gelegen hat", beschrieb der Kreisbrandinspektor Otto Heizer die Situation vor Ort.

Lkw brennt nach Unfall komplett aus: Fahrer hat Glück im Unglück

Erstmeldung vom 29. November, 8.12 Uhr

Aichach - Am Freitagmorgen (29. November) ziehen immer noch Rauchschwaden über die B300 in Aichach (Landkreis Aichach-Friedberg). Flammen vernichteten einen 40-Tonner und waren noch nicht komplett gelöscht. 

Die B300 ist die Querverbindung von der A9 in Oberbayern und der A8 in Schwaben. Auf ihr ist viel Schwerverkehr unterwegs. Teilweise ist die Bundesstraße dort vierspurig ausgebaut, so auch bei Aichach. Dort beginnt die Spurerweiterung und die Fahrtrichtungen sind mit Betonwandtrennern unterteilt.

B300 bei Aichach: Lkw geht nach Unfall in Flammen auf

Nach ersten Berichten von der Unfallstelle krachte ein Lastwagen aus unbekannter Ursache genau auf den Anfang dieser Betonunterteilung. Der Lkw zerstörte diese stellenweise, dabei riss das Führerhaus des 40-Tonners teilweise ab. Die Fahrerkabine kippte nach vorne und kam auf der Frontscheibe zum Liegen. Dann fing der Lastwagen Feuer.

Bilder zeigen Auswirkungen der Flammen: Lkw nach Unfall kaum wiederzuerkennen

Doch der Fahrer hat Glück im Unglück und kam mit leichten Verletzungen davon. Die Feuerwehr kämpfte noch Stunden später gegen die Flammen, Rauchschwaden hingen auch über der Bundesstraße. 

Unfall auf B300 bei Aichach: Sperrung wird noch andauern

Zu Beginn gestaltete sich ersten Informationen zufolge die Wasserversorgung schwierig. Das geladene Brot stapelte sich in den Trümmern. Die Feuerwehr hatte die Situation jedoch bald darauf im Griff. Ein massiver Rückstau lässt sich aber wohl nicht verhindern. Die Sperrung wird sich noch über einige Stunden hinziehen.

Ein brennender Lastwagen zwischen Holzkirchen und Otterfing bremste vor einiger Zeit den Verkehr auf der A8 in Richtung Norden aus. Die Autobahn war mehrere Stunden komplett gesperrt (Merkur.de*). Ein tödlicher Unfall hat sich in Treuchtlingen (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) ereignet, als ein Auto frontal in einen Lkw krachte. Beide Fahrzeuge gingen in Flammen auf.

Verkehrschaos auf der A3: Ein Lastwagen stand am Montagmorgen auf der Autobahn in Mittelfranken lichterloh in Flammen. Die Autobahn musste gesperrt werden. Beamten in Österreich fiel am Freitag (17. Januar) ein Auto auf. Sie wollten es kontrollieren und bemerkten massive Schäden an der Front. Dann sahen sie eine Person am Boden.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare