Baby stirbt in Badewanne

Selb/Bayreuth - Ein einjähriges Mädchen ist beim Baden in der Wanne ertrunken. Die Umstände sind des Todes sind rätselhaft.

Tragisches Unglück in der elterlichen Wohnung: Ein einjähriges Mädchen ist im oberfränkischen Selb in der Badewanne ums Leben gekommen. Ob das kleine Kind ertrunken ist, blieb zunächst unklar. Eine Obduktion hat noch keine eindeutige Todesursache ergeben, berichtete die Polizei in Bayreuth.

Anstelle der beiden 19 Jahre alten Eltern hatte eine Tante die Aufsicht über das Mädchen und dessen zweijährigen Bruder übernommen. Die 20-jährige Frau setzte die beiden Kinder gemeinsam in die Badewanne. Anschließend verließ sie nur für wenige Minuten den Raum, um frische Windeln vom Speicher zu holen. Als sie zurück kam, lag das Mädchen leblos im Wasser. Ihr Bruder stand weinend neben der Wanne. Die Tante alarmierte zwar sofort den Rettungsdienst. Doch die Wiederbelebungsversuche der Sanitäter kamen zu spät. Auch der Notarzt konnte dem kleinen Mädchen nicht mehr helfen. Die Eltern und die Tante erlitten einen Schock und wurden psychologisch betreut.

Die Ermittlungen der Polizei und der Staatsanwaltschaft in Hof dauern an. Unter anderem prüfen die Behörden, ob eine Verletzung der Aufsichtspflicht vorliegt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Sie brach mit einer Art Axt ein Fenster auf, stieg in das Haus, das ihr Ex-Mann samt Sohn bewohnt, und verursachte eine Explosion. Zum Glück für die Frau wurde sie dabei …
Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden.
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
Nach einer Auseinandersetzung mit Gästen eines Nürnberger Schnellrestaurants ist am Sonntag ein Sicherheitsmitarbeiter gestorben.
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt

Kommentare