+
Hier hat ein Spaziergänger die Babyleiche entdeckt.

Babyleiche in der Donau

Polizei tappt noch im Dunkeln

Saal - Die Polizei hat im Fall um den getöteten Säugling, der am Donnerstag in der Donau gefunden wurde, noch keine Spur. Der Bub war kurz nach seiner Geburt ermordet worden.

Es habe zwar zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung gegeben, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Ein konkreter Hinweis auf die Eltern liege aber nicht vor.

Der kleine Bub war kurz nach seiner Geburt getötet worden. Ein Spaziergänger hatte die Leiche am vergangenen Donnerstag in der Nähe eines Sportboothafens in Saal (Landkreis Kelheim) entdeckt. Der nackte Säugling hatte in einem Einkaufskorb gelegen. Er war lediglich mit einem lilafarbenen Handtuch bedeckt.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Online-Strafanzeige ab sofort möglich: Bayerns Polizei geht neue Wege
Bayerns Polizei geht neue Wege: Sieben kleinere Straftaten können ab sofort auch in Bayern im Internet angezeigt werden.
Online-Strafanzeige ab sofort möglich: Bayerns Polizei geht neue Wege
Wolfger Pöhlmann ist Bayerns erster Wurstologe
König der Weißwürste, Spiral- und Knackwürste: Wolfger Pöhlmann ist drei Jahre durch die Republik gereist. Er hat tausende Würste verspeist. Alles im Dienste der …
Wolfger Pöhlmann ist Bayerns erster Wurstologe
Ursache für Beinahe-Zusammenstoß zweier Züge am Ammersee weiter unklar
Mit dem Schrecken davon gekommen sind die Passagiere zweier Regionalbahnen bei Utting. Die Ursache für den Beinahe-Zusammenstoß ist noch immer völlig unklar.
Ursache für Beinahe-Zusammenstoß zweier Züge am Ammersee weiter unklar
Brisanter Fund im Nachtzug: Wem gehört diese Marihuana-Fuhre?
Bayerische Schleierfahnder aus Traunstein stellten bei einer Kontrolle in einem Abteil des Nachtzugs Rom - München einen Koffer sicher, in dem sich elf Kilogramm …
Brisanter Fund im Nachtzug: Wem gehört diese Marihuana-Fuhre?

Kommentare