+
Neue Erkenntnisse im Fall der getöteten Babys aus Wallenfels: Alle hatten den gleichen Vater.

Familiendrama in Wallenfels

Acht Babyleichen stammen vom gleichen Vater

Wallenfels - Neue Erkenntnisse im Fall der acht Babyleichen von Wallenfels: Alle Säuglinge stammten vom selben Vater - dem Ehemann der Kindsmutter, bestätigte ein Polizeisprecher am Mittwoch einen Medienbericht.

Das hätten DNA-Untersuchungen ergeben. Gegen den Mann bestehe nach wie vor ein gewisser Tatverdacht, er befinde sich aber weiter auf freiem Fuß.

Die Babyleichen waren Mitte November in einem Haus im oberfränkischen Wallenfels gefunden worden. Die 45-jährige Mutter hatte gestanden, in den vergangenen Jahren einige Säuglinge lebend geboren und umgebracht zu haben. Sie sitze weiter in Untersuchungshaft, die Ermittlungen dauerten an, sagte der Sprecher. Nach ersten Untersuchungen der Babyleichen sollen sechs der acht Neugeborenen von ihrer Entwicklung her lebensfähig gewesen sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord an Mutter in Freyung: Anklage gegen Freund erhoben
Passau - Die Staatsanwaltschaft Passau hat nach dem Mord an einer jungen Mutter in Freyung Anklage gegen den mutmaßlichen Täter erhoben.
Mord an Mutter in Freyung: Anklage gegen Freund erhoben
Gruselig: Polizei veröffentlicht Notruf nach Todes-Attacke
Bayreuth - Durch die Maßnahme erhofft sich die Polizei Hinweise auf einen Informanten, der ein wichtiger Zeuge des gewaltsamen Überfalls auf einen 88-Jährigen sein …
Gruselig: Polizei veröffentlicht Notruf nach Todes-Attacke
Großeinsatz nach Amok-Alarm an Hochschule
Augsburg - Ein technischer Defekt löste an der Augsburger Hochschule für angewandte Wissenschaft einen Großeinsatz der Polizei aus.
Großeinsatz nach Amok-Alarm an Hochschule
Münchner Jakobsweg: Beten mit den Füßen
Immer mehr Menschen machen sich als Pilger auf den Weg, um sich selbst und Gott zu finden. Auf dem Jakobsweg erleben sie eine Verwandlung.
Münchner Jakobsweg: Beten mit den Füßen

Kommentare